Die Weltumsegler „Seenomaden“ machen Halt im YCB

29.3.2019 (ms)  Zu einem Seglerstammtisch der etwas anderen Art trafen sich rund 120 interessierte Besucher und Mitglieder im YCB, denn die „Seenomaden“ waren zu Gast. Die Nordwestpassage, ein ca. 5700 kilometerlanger Seeweg, der den Atlantischen mit dem Pazifischen Ozean verbindet, war die Reise der beiden Segler in den letzten zwei Jahren. Packeis, Eisbären, Stürme mit mehr als 50 Knoten Wind, Strömungen, drastische Wetterumschwünge und historische Erlebnisse waren in den letzten zwei Jahren an der Tagesordnung. Imposante und wunderschöne Bilder, persönliche und sehr herzliche Geschichten und Erzählungen von Doris und Wolfgang rundeten einen wunderbaren Abend ab! Ein großer Dank gilt dem Vorarlberger Landes Segel Verband für die Unterstützung der Veranstaltung!

Funkensonntag im Yacht Club

Eine starke Flamme am Ufer des Bodensees für das Ehrenamt

19.3.2019 (ms) Auch in diesem Jahr konnte mit großer Hilfe von Clubmitgliedern wieder ein prächtiger Funken am Norddamm errichtet werden. Ein unglaublich großer Dank gilt Robert Purin und Pepi Lins, die über 500 von Robert gesammelten und sortierten Paletten ausluden und zu einem Funken zusammenbauten. Alle Paletten wurden vernagelt, gestapelt, begutachtet und schließlich befestigt. Ein großer Dank gilt hier auch allen Helfern. Ein heißer Schübling von Christof Klopfer, hausgemachte Funkaküachle und ein dampfender selbstgemachter Glühwein rundeten den Abend dann perfekt ab – ein kurzes Wetterfenster wurde genutzt und der Funken brannte lichterloh! Vielen Dank an alle, welche dieses tolle Spektakel jedes Jahr ermöglichen!

 

Kurzbesuch bei unseren 470er Spitzenseglern

21.2.2019 (rf) Anlässlich einer USA Reise im Februar hatte ich mit meiner Tochter Miriam die Gelegenheit unsere beiden Spitzensegler David Bargehr und Lukas Mähr bei ihrem Training in Miami zu besuchen. Ich bin stark beeindruckt von der Disziplin, Härte, Ausdauer, Konzentration und dem Fleiß unserer beiden Regattasegler.

Mehr lesen

Heinz Tschernig †

18.02.2019 (rf) Wie wir mit Betroffenheit erfahren mussten ist Heinz Tschernig in den vergangenen Tagen auf seine letzte große Fahrt gegangen. Mit ihm verlieren wir ein langjähriges Mitglied, das viele Jahre aktiv am Vereinsgeschehen teilnahm. In der letzten Zeit hat Heinz sich aus dem Vereinsleben zurückgezogen. Was sicher auch mit seiner gesundheitlichen Verfassung im Zusammenhang stand. Heinz kam vor über 40 Jahren zu uns und segelte viele Jahre aktiv auf einem Drachen. Später wollte er es etwas gemütlicher haben und legte sich eine wohnliche Yacht zu. Gemeinsam mit seiner Frau hat er das Segeln und früher unser Clubleben sehr genossen. Wir werden Heinz in bester Erinnerung behalten.

YCB-Skitag bei grandiosem Wetter in Lech

18.2.2019 (ms)  Da der erste Skitag im Januar leider den Witterungsbedingungen zum Opfer fiel, wurden knapp 30 Mitglieder beim zweiten Skitag im Februar mit wunderbarem Wetter und tollem Schnee am Arlberg verwöhnt. Tolle und steile Abfahrten, atemberaubende Panoramablicke in die Alpen, viel Spaß beim gemeinsamen Mittagessen hoch oben auf der Balmalp und viele tolle Gespräche bei der Busfahrt machten den Tag zu einem tollen Erlebnis für alle Teilnehmer. Alle Fotos hier…

Mehr lesen

Was soll denn das?

31.1.2019 (rf) Seit Mitte Jänner ziert ein kleines, blaues Täfelchen die erste Säule im Clubhauseingangsbereich. Diese Tafel gehört zum Jubiläumsprogramm „100 Jahre Rieden/Vorkloster bei Bregenz“, eine Initiative der Landeshauptstadt Bregenz.  Im Rahmen dieses Jubiläums wurden in Vorkloster und in Rieden hundert interessante Orte ausgewählt, dazu jeweils eine Beschreibung bzw. Geschichte. Mit dabei unser Verein, mit auch schon fast 100 Jahren Geschichte, er hat Segel-Geschichte für Bregenz geschrieben. Nachzulesen unter dem Link: https://100geschichten.bregenz.at/geschichte/segeln/ Und über den auf der Tafel aufgebrachten QR-Code kommt man mit dem Smartphone direkt auf die Jubiläums-Homepage und zu den Geschichten.
 

Theo Mader †

28.12.2018 (rf) Mit großer Betroffen- und Traurigkeit müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass Theo dieser Tage auf seine letzte große Fahrt gegangen ist. Mit ihm verlieren wir ein hilfsbereites, besonders freundliches und beliebtes Mitglied. Mit seiner selbst erbauten Stahlyacht genoss Theo unzählige Stunden auf unserem geliebtem Bodensee. Wir werden Theo in bester Erinnerung behalten.