Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

im Yacht Club Bregenz am 2. Februar 2019, 19.00 Uhr

Zum Jahresauftakt möchten wir alle Mitglieder wieder herzlich zum traditionellen Kässpätzle-Essen im YCB einladen. Glühwein bei einem Feuer auf der Terrasse, gutes Bier, hausgemachte Kässpätzle mit Salatbuffet und ein Schnapserl für den Gaumen erwarten euch im geschmückten Clubhaus. Damit möchten wir das Jahr offiziell starten und die Wartezeit für die ersten Segeltage etwas verkürzen. Bitte um Anmeldung per Mail an Michael Sagmeister unter veranstaltungen@ycb.at oder durch Eintragung in der Liste im Club.

Skifoan is des Leiwandste, was ma si nur vorstö’n kann

Den ersten YCB-Skitag haben wir aufgrund der prekären Wetterverhältnisse leider absagen müssen, aber genau für diese Fälle haben wir ja schon vorsorglich zwei Termine reserviert. Am 16. Februar 2019 wollen wir deshalb wieder einen gemeinsamen tollen Skitag im Skigebiet Lech/Zürs verbringen. Wir haben einen Bus organisiert, der uns unkompliziert ins Skigebiet bringt und am Abend gemütlich wieder in den YCB. Einen gemeinsamen Tisch zum Mittagessen werden wir wieder reservieren. Bitte um Anmeldung per Mail an Michael Sagmeister unter veranstaltungen@ycb.at oder durch Eintragung in der Liste im Club.

Seminar mit Gert Schmidleitner im YCB am Freitag, 22. Februar 2019 18:00 bis ca. 22:00 Uhr

Die Regeln in den WRS 2017 – 2020 mit ihren taktischen Anwendungen.
Ein Regelseminar für die Interessentengruppen Segler, Wettfahrtleiter und Schiedsrichter, bei dem die Definitionen, Grundregeln und die Regeln für Begegnung von Booten (Teil 2 der WRS) besprochen werden. Es ist ausreichend Zeit für Beispiele und Diskussionen. Für dieses Regelseminar ist keine Anmeldung notwendig.
Infos hier.

Seminar mit Gert Schmidleitner im YCB am Sonntag, 24. Februar 2019 09:00 bis ca. 16:00 Uhr

Hier wird auf die formelle Abwicklung von Protesten eingegangen, die die Basis jeder Protestanhörung darstellen. Wie kitzle ich den Sachverhalt aus den Protestparteien, wie trenne ich die festgestellten Tatsachen von Schlussfolgerungen und wie ist die Entscheidung. Wie verhalte ich mich als Segler – als Protestierender – als Protestgegner. Was kann ich als Segler machen, um den Protest für mich zu entscheiden, etc. Nach Ende des Seminars besteht die Möglichkeit zur Absolvierung des OeSV-Schiedsrichtertests für die Erlangung von Lizenzen.
Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung per Mail unter Oliver.Boehler@gmx.net oder telefonisch unter +43 676 5642711.
Infos hier.

14.1.2019 (ms) Aufgrund der schlechten Wetterlage und Straßenverhältnisse musste der YCB-Skitag leider abgesagt werden. Kurzerhand und sehr spontan wurde ein Rodelnachmittag ausgerufen, bei der die doch seltene Chance genutzt wurde, vom Bregenzer Hausberg Pfänder bis ins Tal zu rodeln. Mit einem Einkehrschwung in der Pfänderdohle und einem gemütlichen Ausklang bei einem Abendessen im Gasthaus Hirschen in Bregenz war es ein wunderbarer Nachmittag!

Dem Ablaufdatum zum Trotz

Es war so geplant, weil gewollt und dennoch – seit Mitte Oktober ist es kein Honigschlecken nicht. Das ist schlicht und einfach der Saisonvorbereitung geschuldet, parallel zur physischen Komponente am Trockenen galt es auch auf dem Wasser die Schrauben anzuziehen.
Letzteres war in 28 Trainingstage gerahmt und wurde in Split bei einstelligen Temperaturen, Schneeregen und saukaltem Wind ausgelebt. Ein Elchtest quasi, der einem die körperlichen Grenzen aufzeigt und zwangsläufig verschieben lässt.

Mehr lesen


Ein 49er zu segeln bedeutet ein Schiff zu bändigen das ständig abheben möchte. | © Ivan Bulaja

Argentinien: Vorbereitung auf 2019

Ende September sind wir aus Japan zurückgekehrt und haben die diesjährige Wettkampfsaison beendet. Den Oktober haben wir genützt um unser Fitnesslevel zu steigern, unsere Studien weiter zu bringen und etwas regenerative Zeit Zuhause bei Freunden und Familie zu verbringen.
Mitte November sind wir dann nach Argentinien übersiedelt. Hier absolvieren wir ein fünfwöchiges Trainingslager und starten unsere Vorbereitung für die nächste Saison. Wir haben uns aus mehreren Gründen für Südamerika entschieden.

Mehr lesen