Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

Nachdem der Christbaumverkauf die letzten zwei Jahre ein schönes, besinnliches und lustiges Miteinander war, möchten wir auch dieses Jahr unseren kleinen maritimen Adventsmarkt durchführen. Details folgen im nächsten Newsletter. Termin bitte jetzt schon vormerken: Sonntag, 16. Dezember von 11 bis 16 Uhr
Dazu suchen wir noch fleißige „Adventsengerl“, die für uns ein paar Keksle, Lebkuchen oder Kuchen backen und fleißige Hände, die uns beim Auf- und Abbau und Verkauf unterstützen. Rückmeldungen bitte per Mail an veranstaltungen@ycb.at oder durch Eintrag in die Liste im Club.

Regen, Unwetter und Starkwind: ein erfolgreiches Training

6.11.2018 (ms) Seit vielen Jahren hat der Gardasee für viele Segler eine schon fast heimatliche Tradition, denn mehrmals im Jahr fährt der Tross des Vorarlberger Landes Segelverband (VLSV) nach Torbole, um zu trainieren. So brachen auch dieses Jahr 14 Optisegler, zwei Zoom8-Segler und eine 420er Mannschaft Anfang der Herbstferien an den Gardasee auf. Starkwind, Regen, Unwetter und teilweise gesperrte Häfen aufgrund der rasenden Wassermenge gefüllt mit ganzen Bäumen und Ästen machten den Kids das Segeln schwerer als gedacht, minderten aber den Trainingserfolg keineswegs. So konnten bei Starkwind Manöver und Taktik deutlich verbessert werden. Die Optisegler nahmen am Ende der Woche am berühmten Halloweencup mit über 450 Teilnehmern in Torbole teil.

Einladung zur 93. ordentlichen Jahreshauptversammlung
am Freitag, 16. November 2018 um 19.00 Uhr

Die JHV findet im Clubhaus des Yacht Club Bregenz am Yachthafen gemäß § 9 unserer Vereinsstatuten statt.

Mehr lesen


31.10.2018 (ms) Unsere beiden Olympiateams hatten während der Österreichischen Hochseemeisterschaft in Biograd in Kroatien die Möglichkeit mit dem ORF Sport ein ausführliches Interview über die Saison 2018, das Trainingscamp in Japan sowie den Ausblick auf das nächste Jahr zu führen. Das Interview könnt ihr auf der Facebook-Seite des Yacht Club Bregenz anschauen.

Die Dinge in Fleisch und Blut übergehen lassen

Ein klar definierter Mittelpunkt. Kein aus der Tasche-Leben leben, sondern mehrere Wochen am Stück an einem Ort. Nicht am Wasser, daheim. Eine interessante, weil seltene Kombination mit klaren Vorlagen. Den Körper auf die kommende Saison vorbereiten, das Jahr logistisch auf die Reihe bekommen und das zu Hause genießen.

Es ist nicht so, dass Japan schlecht wäre, ganz im Gegenteil. Die Leute sind extrem freundlich und hilfsbereit, das Essen hervorragend und gesund, die Kriminalität im Vergleich zu Rio, wo unsere letzte Olympiakampagne stattgefunden hat, ein Kindergeburtstag. Hier am Abend auf die Straßen zu gehen ist weder gefährlich noch ein Problem. Die Kultur und so ziemlich das meiste ist anders und unglaublich interessant, aber es bleibt eine Hürde, das darüber reden. Wir scheitern an der Sprache und Schrift und da in Enoshima und Umgebung kaum wer Englisch spricht, hilft nur Improvisation. Das ist durchaus lustig, aber selten hilfreich.

Mehr lesen


Teilweise wirklich extreme Bedingungen für unsere Rennmaschine | © Ivan Bulaja

Bootstaufe in Japan!

Ein neues Boot zu bekommen und aufzubauen, solange daran zu basteln und zu tüfteln bis es absolut perfekt ist, hat schon etwas Wunderbares an sich. Wir wählten für unser neuestes Boot in der Flotte den Namen „Genki“. Genki ist japanisch und bedeutet so viel wie kraftvoll, energiegeladen, gesund. Genau diese Themen sind uns besonders wichtig. Gerade das Thema Gesundheit hat durch unsere Verletzungsvergangenheit eine große Bedeutung und hat uns in den letzten Monaten gezeigt, dass dies das höchste Gut ist. Unsere Taufpatin Lisa Farthofer hat eine bewegende  Rede gehalten und wir freuten uns sehr, unser neues Boot bereits in Japan zu segeln.

 

Mehr lesen