Bildstein/Hussl – Newsletter Mai 2021

Mit Alpla Reccycling haben wir einen weiteren starken Partner an Bord | ©IvanBulaja

Nachhaltig und aus dem „Heimathafen“

In exakt 79 Tagen werden die Olympischen Spiele im Olympiastadion in Tokio eröffnet. Unser großes Ziel rückt immer näher. Doch es bleibt noch viel zu tun, um in Japan für die große Aufgabe gerüstet zu sein. Für die Verwirklichung unseres Traum konnten wir bereits in der Vergangenheit auf die Hilfe starker Partner wie unseren Hauptsponsoren Ganthaler und Pfanner vertrauen. Ohne diese wären wir kaum dort, wo wir jetzt sind. Umso mehr freut es uns, mit Alpla Recycling einen weiteren Partner gefunden zu haben, der ab sofort auf unserem Segel zu sehen sein wird. 
Mehr lesen

J70 Fastnett Einweisung

3.5.2020 (am) Unsere J70 Fastnett steht diese Saison wieder sportlichen Mitgliedern mit Segelerfahrung zur Verfügung.
Für eine Einführung in die Feinheiten und das Handling der Rennyacht bitte bei Anne Sohm unter folgender Emailadresse melden: anne.sohm@hotmail.com

Wichtiges aus dem Hafen

3.5.2021 (rf) Nachdem wir vor der Saisoneröffnung stehen, hier einige wichtige Hafenthemen betreffend

  • Fahren und Parken am Seglerweg, Trockenliegeplatz, West- und Norddamm
  • Müll
  • Stromanschlüsse und
  • Scheinbar herrenlose Jollen am Trockenliegeplatz

Mehr lesen

Seeräuber neu

2.5.2021 (ob) Wie viele von euch bemerkt haben, wird auch jetzt im Frühjahr am neuen Seeräuber häufig gearbeitet. Und tatsächlich, der Einwasserungstermin rückt näher. Dies ist den zahlreichen ausschließlich ehrenamtlich tätigen Mitgliedern zu verdanken: Alfred Baer, Harald Dünser, Dietmar Göstl, Martin Auer, Robert Purin, Gerhard Gabriel, Achim Hayn, Heinz Rhomberg, Pepi Lins, Edgar Jenny, Peter Stemberger, Andreas Stiastny und natürlich als Koordinator Norbert Blenk. Elmar Schmid hat die Farben gesponsert. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle, Dank eurer Hilfe und eurem Einsatz haben wir wieder ein repräsentatives Clubmotorboot.