Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

Nützlicher Hinweis für alle Bootsbesitzer

18.08.2018 (nb) Im Plan ist die wahrscheinlich niedrigste Stelle bei  der Aus- u. Einfahrt über das SZ 74 markiert. Bei einem Pegelstand am 18.08.2018  von 314 cm beträgt dort die Wassertiefe 276 cm und befindet sich ungefähr vor den beiden Hafeneinfahrten. Ansonsten sollte es etwas tiefer sein. Dies als kleiner Hinweis und ohne Gewähr !

Mehr lesen

16.8.2018 (ms) Match-Race Staatsmeister Max Trippolt war in der vergangenen Woche bei der Match-Race EM in Tallinn in Estland im Einsatz. Das Match-Race Segeln gilt allgemein als extrem professionelle Klasse und so war es natürlich auch in Estland, denn alleine in den Top 20 waren die zehn besten Mannschaften der aktuellen Weltrangliste vertreten. Max und seine Teamkollegen vom YCB und Yacht Club Hard hatten bei täglich mehr als 20 Knoten Wind zu kämpfen, konnten aber durchaus tolle Resultate erzielen. Für ein Top-Resultat fehlten am Ende leider die Konstanz und das Training, denn ein paar kleine Patzer werden auf diesem Niveau nicht verziehen. Die nächsten Regatten sind geplant und dann läuft es sicher schon runder als jetzt – weiter so!

 

14.8.2018 (ms) Die Starklasse ist dafür bekannt, dass bei großen Regatten sämtliche Kaliber der Klasse aufwarten. Olympiasieger, Weltmeister, Europameister verschiedenster Klasse fanden sich im Flensburger Yacht Club zusammen, um deren Europameister zu küren. Am Anfang waren es wunderbare Segelbedingungen, aber an den letzten Tagen gab es dann nur noch Gewitterstürme mit Böen bis zu 40 Knoten. Es waren schwierige und verrückte Segelbedingungen, bei denen die Stürme und die Wellen auch das Wasser aus dem Fjord hinausdrängte, was wiederum dazu führte, dass manche Starboote auf dem Kiel standen und nicht segeln konnten. Unser YCB-Star-Team mit Christoph und Tina Gautschi erreichten den grandiosen 34. Platz von 71 Mannschaften. Wir gratulieren!

Mehr lesen

WER RAUNZT HAT SCHON VERLOREN


Foto: Nikos Alevromytis/470 class

Wir haben in den vergangenen 12 Monaten drei Hauptziele verfolgt. Zum einen galt es im Olympiarevier 2020 seglerisch Fuß zu fassen und die Bucht von Enoshima besser und besser kennen zu lernen, parallel dazu stand die technische und materielle Weiterentwicklung auf unserer ToDo-Liste und schließlich rückte die Weltmeisterschaft vor Aarhus mehr und mehr in unseren Fokus. Nicht zwingend aufgrund der Medaillen, sondern vor allem, um bei der Vergabe der Olympia-Quotenplätze ein erfolgreiches Wort mitreden zu können. Die ersten acht der in Summe 19 Tokio-Tickets für die 470er-Klasse lagen im Topf, die vorzeitige Nationen-Qualifikation war unser erklärtes Saisonziel.

Mehr lesen

Der Europacup der 30er Schärenkreuzer findet von Mittwoch, 29. August bis Sonntag, 2. September 2018 bei uns im Club statt. Für diese Veranstaltung brauchen wir noch dringend Helfer für das Gastro-Team und zwar für den Aufbau (Mittwoch Nachmittag), für´s Frühstück (Donnerstag bis Sonntag), für die Abendveranstaltungen (Mittwoch, Donnerstag, Samstag), auch tagsüber (Donnerstag bis Samstag) und für den Abbau (Sonntag Nachmittag). Wer Zeit und Lust hat, uns an einem oder mehreren Tagen zu helfen, meldet sich bitte unter gastro@ycb.at oder tragt euch in die Liste im Clubhaus ein. Herzlichen Dank im Voraus!


Die Trainingswoche am Bodensee war erfolgreich – wir sind wieder da | © Soren Wiegand Kristensen 

Showdown in Aarhus!

Während des Trainings in Aarhus in den letzten Wochen war ein ständiger Wechsel an Teams sichtbar. Jedes Team will soviel Zeit wie möglich im diesjährigen WM Revier verbringen, die trickreiche Strömung und die doch einzigartige Meteorologie zwingen einen fast dazu. Warum? Dieses Jahr finden die Weltmeisterschaften in Aarhus statt – mit einer Besonderheit: die ersten Nationentickets für die Olympischen Spiele in Tokyo 2020 werden dort vergeben! Das bedeutet, dass die ersten acht Nationen – nicht Teams – bei der WM einen Nationenticket holen und somit die jeweilige Nation bei den Olympischen Spielen 2020 qualifizieren. Wir wollen dieses Kunststück für Österreich in der 49er Klasse schaffen! Um dieses Ticket kämpfen in Aarhus alleine rund 20 Mannschaften, welche um die Top-Plätze mitfahren werden … es wird also eine ordentliche Herausforderung und ein harter Kampf werden! Für uns also Grund genug soviel Erfahrung und Sicherheit im Revier wie möglich zu sammeln.

Mehr lesen

9.7.2018 (ms) Werner Deuring und sein Team rund um Markus Sagmeister, Dan Slater, Michael Seifarth, Reinhard Brucker und Thomas Schaffle haben den großen Weltmeistertitel der 8mR geholt. In einer spannenden Woche, bei der der Bodensee all seine Gesichter zeigte, hatte Werner mit seinem Team eine unglaublich konstante Serie und schaffte die Sensation – den Weltmeistertitel der 8mR! Das zweite YCB Team mit der Bera mit Raphael Rüdisser, Wolfi Mähr, Peter Novak, Julian Hollersbacher, Harald Dünser, Mathias Luger und Gabriel Rüdisser zeigten bei der WM eine sehr konstante Serie und kämpften im Mittelfeld mit. Wir gratulieren beiden Mannschaften und sagen auch Danke für die Liebe zu diesen traditionellen und wunderschönen Booten! Wir sind sehr stolz auf diese Ergebnisse!
Alle Ergebnisse und Infos zur WM hier.

Mehr lesen