Bildstein/Hussl – Newsletter Oktober 2019

Auslaufen nach Auckland

Ein Maori Haka Tanz zur Begrüßung

Nach den erfolgreichen Regatten in Japan und einem Monat in der Heimat zieht es uns regelrecht zum Auslaufen, denn die letzte und wichtigste Regatta des Jahres steht noch aus. Es ist nicht nur die Weltmeisterschaft, es ist unsere zweite Chance das Olympia-Ticket zu lösen.  Nun gilt unser voller Fokus einer optimalen Vorbereitung. Diese haben wir anhand unserer Erfahrung, sowie Analysen von Erfolg und Misserfolg geplant. Demnach sind wir früher als unsere Konkurrenz nach Neuseeland gereist, um möglichst viele Revierkenntnisse zu sammeln.
Mehr lesen

Opti-Abschlusstraining

7.10.2019 Am 5. Oktober fand bei tollem Westwind die Abschlussregatta von unserem Opti-Samstagstraining und die Siegerehrung vom Anwesenheitswettkampf statt. Fast alle fix Angemeldeten sind erschienen und die Opti-Eltern haben sich um eine feine Jause und die Getränke gekümmert. Einen besonderen Dank auf diesem Wege an Fr. Eder, Sophie und Ursula und an alle Eltern die ich hier vergessen habe! Bei der Regatta starteten heuer zum ersten Mal, gemeinsam mit den Kinder, auch ein paar Eltern im Opti! Der Spaßfaktor war somit maximiert. Hier die Ergebnisse der Opti-Abschluss Regatta…

Mehr lesen

Bericht vom Absegeln 2019

Die Segelsaison bei strahlendem Wetter abgesegelt

1.10.2019 (ms)  Am vergangenen Samstag sah es zeitweise gar nicht gut aus, aber als Wettfahrtleiter Norbert Blenk mit seinem Team um kurz nach 13 Uhr zum auslaufen hupte, stellte sich ein feiner Westwind ein. Pünktlich um 14 Uhr wurde gestartet und der Dreieckskurs mit einer Boje von der Achmündung und der Umrundung des Glockenschlags vor dem Lindauer Hafen wurde von 19 Booten in Angriff genommen. Der Wind nahm leider beim Vorwindkurs Richtung Ziel immer mehr ab, aber es war ein wunderschöner Herbstnachmittag und alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß und genossen die letzte Ausfahrt des Jahres. Bei der abschließenden Schlachtpartie im Clubhaus wurde genussvoll geschlemmert. Wir danken den vielen Helfern, die auch für so eine kleine Veranstaltung nötig sind und gratulieren dem Team rund um Fritz und Julius Trippolt zum Sieg. Es war beeindruckend zu sehen, wie der Katamaran nach einer Viertel Stunde schon wieder zurück über den See geschossen kam.

Opti-Regatta im YCRhd

26.9.2019 (bb) Der YCB hat ein schönes Ergebnis bei dem Opti Race nach Hause gefahren. Gruppe Externe (d.h. ohne YC-Rheindelta): 2. Platz Louis Untertrifaller, 3. Platz Flora Bohle, 4. Platz Luisa Bohle, 10. Platz Lorenz Speckle und 11. Platz Livia Zimmermann! Wir gratulieren recht herzlich und ein Dankeschön an die Trainer.

 

Clubhausneubau – Die Entscheidung ist eindeutig gefallen

Dieser Artikel kann nur von registrierten Benutzern eingesehen werden. Du hast noch keine Freischaltung für den internen Bereich? Bitte sende ein Mail an ycb@ycb.at Du wirst dann möglichst zeitnah ein Mail mit Usernamen und Passwort erhalten.

Auswassern 2019

10.0.2019 (rf) Leider geht die Segelsaison 2019 langsam zu Ende. Deshalb müssen wir jetzt das Winterlager unserer Boote im Blickfeld haben. Nach dem Absegeln geht es los. Davor sind nur begründete Ausnahmen zulässig. Bitte beachten: Krantermine ausschließlich mit Martin Auer (Mobil 0664 739 88 363) festlegen! Wie jedes Jahr, auch heuer wieder die dringende Bitte, die Räder der Hänger zeitgerecht, nicht im letzten Augenblick, auf Gängigkeit und Luftdruck hin zu überprüfen. Der Name des Hängerbesitzers muss deutlich am Hänger sichtbar sein. Damit das Kranteam die Auswasserung einfach vorbereiten kann (z.B. Hängerbereitstellung). Wie in der Vergangenheit gilt die Forderung: beim Kranen müssen mindestens zwei Personen anwesend sein, die in der körperlichen Verfassung sind, aktiv mitzuarbeiten. Machen wir es dem Kranteam so einfach wie möglich, denn die Arbeit ist anspruchsvoll genug. Und denkt bitte daran: wir sind kein Werftbetrieb! Das Kranteam besteht aus Mitgliedern, die die Arbeit freiwillig machen.

Silbermedaille beim Weltcup in Japan

3.9.2019 (ms) Nach mehr als zwei Monaten in Japan stand als Abschluss des ersten großen Trainingslagers im Olympiarevier 2020 der erste Weltcup der Saison 2020 auf dem Programm. Mit teilweise meterhohen Wellen, Verletzungen im Österreichischen Nationalteam, zahlreichen Kenterungen und einer wirklich harten Woche eroberten unsere 49er Segler Benjamin Bildstein und David Hussl die Silbermedaille, punktegleich mit dem Erstplatzierten. Eine tolle und konstante Leistung, viele Top-Ten Plätze und ein tolles Medal-Race bringen nach einer anstrengenden Woche die verdiente Silbermedaille. Dazu wollen wir gemeinsam anstoßen – am Donnerstag, den 5. September 2019 gibt es im Rahmen der außerordentlichen Jahreshauptversammlung einen kleinen Umtrunk mit unseren Seglern! Kommt vorbei und gratuliert Benni und David persönlich!