Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

Arbeitseinsatz am Samstag, 25. März und am Samstag, 1. April 2017, jeweils um 8.00 Uhr

Arbeit gibt es in Hülle und Fülle – schneiden, putzen, reparieren, aufräumen, malen, kehren, usw. sind angesagt. Zudem gibt es dieses Jahr einiges an Arbeit mehr – v.a. die  oben erwähnte Norddamm-Stegsanierung. Wie im vergangenen Jahr wollen wir effiziente Teams bilden deshalb ist eine Anmeldung erwünscht. Das Mitwirken der Liegeplatzinhaber wird mehr als erwartet. Bitte den Teilnahmetermin mit Alternativtermin bis spätestens 20. März 2017 per E-Mail an: fritzsche.reinhard@googlemail.com bekannt geben. Wegen der vielen anfallenden Tätigkeiten müssen wir terminlich flexibel sein und eventuell Mitglieder bitten, ihren Arbeitseinsatztermin zu verschieben.

Ein großer Dank an die Helfer!

22.03.2017 (rf) Eine Veranstaltung ist nach der Beendigung leider noch nicht zu Ende. Nach jeder Veranstaltung stehen mehr oder weniger viel Aufräumarbeiten an. Oft ist es schwierig, den letzten Akt abzuschliessen, weil dann die vielen Helfer weg sind. Da sind wir dann auf die ganz Wackeren angewiesen, sie müssen manchmal eine Sisyphusarbeit sondergleichen verrichten. So zum Beispiel, nach unserem diesjährigen Funken. Es waren neben den Brandresten hunderte Nägel zu beseitigen. Und wenn, wie heuer, das Wasser dann noch innerhalb kurzer Zeit gestiegen ist, müssen die Reste unter Wasser entsorgt werden. Oder ein anderes Beispiel, nach dem Hafenfest, da müssen zig Tische und dutzende Bänke, Abfallreste, Glasscherben, etc. verräumt und eingesammelt werden, was am frühen Morgen nicht immer so lustig ist. Dann sind wir dann auf die ganz Treuen angewiesen, welche meist dieselben sind.  Unser spezieller Dank gilt Jürgen Schifterowitsch & Georg Rupp. Wir schätzen deren Einsatz besonders hoch!

Nach den Spielen… ist vor den Spielen!

Erfolgreicher Start in die Olympia Kampagne Tokio 2020 | Foto: DaPic

14.3.2017 Vor 4 Jahren stiegen wir gemeinsam in der 49er und setzten uns als Ziel, uns für die Olympischen Spielen zu qualifizieren. Für Rio durchliefen wir die komplette Vorbereitung und waren als Ersatz Team für unsere Trainingspartner und Kollegen Nico Delle – Karth und Niko Resch gestellt. Eine sehr produktive und offene Zusammenarbeit ließ uns in unglaublich vielen Belangen wachsen.  

Mehr lesen

Das schönste Leuchtzeichen am See

14.03.2017 (pp) Wieder hatten wir einen Funken auf den wir stolz sein können. Zu verdanken haben wir das dem Funkenteam rund um die Veranstaltungsreferentin Petra Pühringer wie Mathias & Pepi Lins (Kran), Robert Purin (Paletten & LKW) & Edgar Jenny (Hexe) sowie Sandra, Fischer, Helmut Freuis, Rainer Fritz, Gerhard Gabriel  und Thomas Hofer (Infrastruktur und Gastronomie) und den vielen anderen treuen und engagierten Helfern. Dieses Jahr hatte unser Funkenmeister Fritz Trippolt mit seinem Aufbauteam mit einigem Wetterunbill zu kämpfen. Starker Föhnwind, dann Sturm und Regen, gefolgt von ungewöhnlich warmen Temperaturen und kurz vor dem Anzünden heftige Regenböen. Aber die Mühen haben sich sehr gelohnt, denn einig waren sich alle Besucher – ein eindrucksvoller Abend wurde da auf die Beine gestellt.

01.03.2017 (mh) Der Veranstaltungskalender 2017 steht hier zum Download bereit. Der Vorstand wünscht euch eine erlebnisreiche Saison 2017 und dem Verein eine rege Teilnahme an den den Veranstaltungen.

02.03.2017 (rf) Nachdem die Holzkonstruktion dank Ernst Burtscher inzwischen entfernt ist geht es bald weiter. Tatkräftige Mitarbeiter bei der Norddamm-Stegsanierung sind gefragt. Aufgefordert sind ALLE Liegeplatzbesitzer, nicht nur diejenigen vom Norddamm. Der genaue Termin Ende März / Anfang April wird kurzfristig bekanntgegeben. Sollte sich eine Verzögerung ergeben bitten wir um Verständnis und Flexibilität.

02.03.2017  (rf) Um ein Rangieren der Boote an den Trockenliegeplätzen zu ermöglichen, bitte bis 1. April (kein Scherz), die Anhänger abbocken und fahrbereit machen. 
Bitte früh genug mit Martin Auer 0664 73 988 363 einen Krantermin vereinbaren. Am Tag des Kranens bitte pünktliche Bereitstellung des zum Einwassern fertigen Boots sicherstellen, sodass zügiges Arbeiten am Kran möglich ist. Eine zweite Hilfsperson mit zwei „Rechten Händen“ bitte mitbringen. Bei einer späteren Einawasserung (nach dem 1. Mai 2017) bitte den Hafenreferenten Reinhard Fritzsche (fritzsche.reinhard@gmail.com) informieren. Damit können wir Mitgliedern, die noch keinen fixen Liegeplatz haben, eine Übergangslösung anbieten.

Mehr lesen

47. Seglerstammtisch am Donnerstag, 6. April 2017 um 19.30 Uhr

Von einem faszinierendem Unterwasserbesuch zum Wrack der „Jura“ dem vor über 150 Jahren gesunkenem Raddampfer berichtet Mirijam Hefel von der Wasserrettung Vorarlberg. Die „Jura“ ist am 12. Februar 1864 nach einer Kollision mit dem Dampfer „Stadt Zürich“ vor Bottighofen auf zirka 45 Meter Tiefe gegangen. Sie wird das Schwesterschiff der „Hohentwiel“ genannt. Mirijam wird uns über das Schiff die „Jura“, den Tauchgang und die Sicherungsmaßnahmen erzählen. Wir dürfen gespannt sein.

Gute Aussichten und neue Reize

Bargehr_MährHOMEPAGE

Das neue Jahr hat auf unterschiedlichen Wegen, einem gemeinsamen Kurs und positiven Eindrücken begonnen. Die beste Nachricht vorweg: David wird für seinen Fleiß in der Therapie belohnt, die gerissene Bizeps-Sehne kann sehr bald wieder voll belastet werden. Die behandelnden Ärzte sind mit dem Heilungsprozess mehr als happy, läuft weiterhin alles nach Plan, steht in acht bis zehn Wochen das Comeback auf dem Programm. Das sind extrem motivierende Aussichten, zumal sich parallel dazu neue Reize ergeben haben. Mehr lesen