YCB-8mR-Segelteam ist Vizeweltmeister

30.07.2019 (ms) Nach einer spannenden und harten Woche vor der Isle of Wight in England gab es für das Team von Werner Deuring mit Markus Sagmeister, Alexander Deuring, Reinhard Brugger, Michael Seifarth und Daniel Slater den Vizeweltmeistertitel in der altehrwürdigen 8mR Klasse. Nach dem Vizeweltmeistertitel 2017 und dem großen Weltmeistertitel in Langenargen im letzten Sommer 2018 ist das bereits der dritte Titel dieser traditionellen Klasse für das YCB-Team. Wir gratulieren ganz herzlich! 

YCB-Erfolg bei den Mittwochsregatten

29.7.2019 (ms) Leider waren die Mittwochsregatten dieses Jahr nicht immer von Wind belohnt, doch das trübte das Erscheinen der vielen Segler am Mittwochabend in der Bregenzer Bucht kaum. Letzten Mittwoch fand nicht nur die letzte Mittwochsregatta – leider bei absolut keinem Wind – statt, sondern auch die offizielle Preisverteilung und eine kleine Abschlussfeier im YCB. Knackige Bratwürste, frischer Kartoffelsalat und ein kühles Bier lockte über 100 Segler aus allen Clubs in der Bregenzer Bucht in den Yacht Club Bregenz. Erfreuliche Nachricht – Bartle Matt nahm den Preis für den Sieg in der Gruppe 4 – Yardstick Klasse 1 für den YCB-Crewpool entgegen! Super gemacht – Gratuliere!

Bargehr/Mähr – Newsletter Juli 2019

© Tobias Stoerkle 

Out of order

Wir waren bei Marseille stehen geblieben. Dem finalen Hot-Spot der europäischen Segelsaison, Schauplatz des Weltcupfinales 2019. Racing auf allerhöchstem Niveau, brutal eng, ungemein spannend. Am Ende schaut Rang 9 heraus – durchaus positiv und aufgrund der Besetzung schon sehr ansprechend, aber streng genommen noch nicht ganz das, was wir wollen.

Mehr lesen

Bildstein/Hussl – Newsletter Juli 2019

Silbermedaille beim Weltcupfinale in Marseille | © World Sailing

Erfreuliche Ergebnisse in Europa

Die letzten Monate verbrachten wir in Europa, von Spanien über Italien weiter nach England, dann zurück nach Frankreich und final noch einen Stopp in Deutschland, wo eine Regatta die nächste jagte. Beim Weltcup-Finale in Marseille feierten wir nach fünf intensiven Renntagen mit Winden bis sieben Windstärken die Silbermedaille. Ein toller Erfolg, der uns viel Motivation für die kommenden Aufgaben bringt.

Mehr lesen

Skinfit gewinnt die ‚Rund Um 2019‘

22.6.2019 (ms) Fritz Trippolt gewinnt mit seiner Mannschaft die ‚Rund Um 2019‘ und somit das Blaue Band. Nach einer langen Nacht, geprägt von leichten Winden gab es immer wieder Führungswechsel und kein Schiff konnte sich richtig absetzen. Am Schluss gewann die Mannschaft der Skinfit nach neun Stunden und 30 Minuten knapp eine Minute vor dem Zweitplatzierten. Wir gratulieren recht herzlich! 

Silbermedaille bei Weltcupfinale in Marseille

©TOMAS MOYA/SAILING ENERGY/WORLD SAILING

11.6.2019 (ms) Unsere 49er Jungs Benjamin Bildstein und David Hussl und David Bargehr und Lukas Mähr im 470er haben sich in der letzten Regattasaison erfolgreich für das Weltcupfinale in Marseille letzte Woche qualifiziert. Einige Top-Teams sind der Einladung gefolgt und nutzten die Regatta vor allem als Standortbestimmung und Training auf Olympianiveau. Das 49er-Team schlug sich hervorragend, trotzte Mistral und meterhohen Wellen und eroberte in einem taktisch und sehr mutig angelegten Medal-Race die Silbermedaille und darf sich jetzt etwas sperrig Vize-Weltcupgesamtsieger nennen. Das zweite Team im 470er mit David Bargehr und Lukas Mähr holten in einem 30-Team starken Feld nach einer anstrengenden Woche den hervorragenden neunten Platz. Beide Teams sind damit in der absoluten Weltspitze zu Hause und verteidigen diese Position seit Jahren mit viel Einsatz und Leidenschaft sehr gekonnt. Für beide Teams geht es jetzt ans Finetuning, stehen doch bald die nächsten Herausforderungen und Möglichkeiten zur Qualifizierung für die Olympischen Spiele in Tokyo 2020 an. Wir wünschen euch viel Erfolg und sind sehr stolz auf euch!

Bargehr/Mähr Newsletter Mai 2019

Weder glücklich, noch unzufrieden

Die europäische Segelsaison hat das Wichtigste hinter sich und mit dem Weltcupfinale noch einen abschließenden Leckerbissen vor der Nase. Dann biegt Japan mit der Weltmeisterschaft im Olympiarevier von Enoshima um die Ecke und mit ihr die Frage, ob es diesmal reichen wird. Die Antwort lässt noch etwas auf sich warten, der Glaube an ein Ja ist im vollen Umfang vorhanden.

Mehr lesen