Corona Update 22.3.2020

Liebe Mitglieder des Yacht Club Bregenz. Tja, was soll man sagen in Zeiten des Corona-Wahnsinns? Von überall her prasseln ständig neue Vorschriften auf uns ein, auch solche, die unser Vereinsleben massiv betreffen. Die Mitglieder werden ungeduldig, wollen sie doch ihre Boote so rasch als möglich ins Wasser bringen. Unsere Segeljugend möchte endlich raus aufs Wasser. Das Clubgelände und der Hafen sollten dringend auf Vordermann gebracht werden. Wie geht es mit dem Neubau weiter? Und so weiter und so fort.

Es ist wohl klar, dass wir uns auch weiterhin unbedingt an die offiziellen Vorschriften und Empfehlungen halten müssen, auch wenn nicht alle explizit für unsere Vereins- und Hafensituation zugeschnitten sind.

„Gaststätten, Sportstätten etc. und öffentliche Räume sind offiziell geschlossen.“
Das bedeutet für uns, dass das Clubhaus, das Segelzentrum,  die Liegeplätze und der Hafen samt Kranbetrieb und Slipanlage ebenfalls geschlossen bleiben.

„Die Vereinsaktivitäten sind einzustellen.“
Das bedeutet für uns, dass keine Veranstaltungen, keine Meetings, keine Treffen, keine Trainings oder sonst irgendetwas dergleichen stattfinden. Dies weder von offizieller Seite noch inoffiziell im kleineren, selbst organsierten Rahmen.

„Der Ausgang ist auf das Notwendigste zu beschränken – Bleiben Sie daheim!“
Das bedeutet für uns, dass wir keine Arbeiten an den Booten durchführen, auch wenn diese alleine und in gehörigem Abstand zu Dritten erfolgen könnten. Zudem ergäbe es ein verheerendes Bild für die Öffentlichkeit, wenn ausgerechnet auf unserem Parkplatz rege Betriebsamkeit herrschen würde.

In Zeiten von Social Media macht rege Betriebsamkeit im YCB ganz schnell die Runde. Ich möchte nicht, dass wir am Pranger stehen und womöglich negative Konsequenzen für die notwendige Unterstützung durch die öffentliche Hand selber provozieren.

Auch beschäftigt mich die Situation um den Neubau. Ich meine, wir sollten die aktuellen Planungen bis zum Baubescheid weiter laufen lassen. Vielleicht hat sich die Situation bis dahin geklärt. Sollte es doch zu Verzögerungen oder anderen Problemen kommen, ist noch nicht allzuviel verloren.

Bleibt zuhause, bleibt gesund und guten Mutes.

Bertold Bischof
22. März 2020

UNBEDINGT BEACHTEN

(15.3.202) Sämtliche Aktivitäten im Clubgelände sind ab sofort bis auf weiteres einzustellen. Darunter fallen Trainings, Arbeiten im Clubgelände, Kranen, Frühjahrsarbeiten an den Booten, schleifen, polieren, streichen etc.  Auch das Clubhaus und das Segelzentrum sind geschlossen. Die Versammlungs- und Bewegungsfreiheit ist derzeit stark eingeschränkt. Sportminister Kogler appellierte, diese Aufforderung ernst zu nehmen.   Wer dennoch weiterhin Aktivitäten etc. abhaltet, riskiert neben Verwaltungsstrafen auch den Verlust von Förderungen!

Das Corona Virus – die Auswirkungen auf die Vereinsaktivitäten

(14.3.2020) Bekanntlich hat die Bundesregierung weitreichende Maßnahmen ergriffen, um eine weitere Verbreitung des Coronavirus nach Möglichkeit einzudämmen. Auch er ASVÖ Vorarlberg sieht den organisierten Sport in der Verantwortung, seinen Beitrag zu leisten.

Deshalb hat der YCB Vorstand entschieden, diesen Empfehlungen Folge zu leisten und den Vereinsbetrieb ab sofort und bis auf weiteres einzustellen

  • Der Vereinsbetrieb im Clubhaus und im Segelzentrum wird ab sofort eingestellt.
  • Alle geplanten Veranstaltungen sind bis auf weiters ausgesetzt.
  • Die Haus- und Hafenreinigung und die Seeuferreinigung findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Der Vorstand bittet um Verständnis und hofft, dass sich die Situation bis zum Saisonbeginn halbwegs normalisiert. Er wünscht allen Mitgliedern, dass sie, ihre Familien und ihre Freunde verschont bleiben.

Veranstaltung- und Pressereferent gesucht

(13.3.2020) Unser Veranstaltungs- und Pressereferent Michael Sagmeister hat bedauerlicherweise seine Funktion niedergelegt. Grund ist seine kürzlich erfolgte berufliche Veränderung die ihm ein Übermaß an Engagement abverlangt. Der Vorstand und der Verein bedanken sich bei Michael für seine erfolgreiche und engagierte Arbeit.

Veranstaltungen

Die Funktion des Veranstaltungsreferenten ist eine vielfältige, deshalb sind gefragt: Planungssicherheit, Organisationstalent, motivierender Umgang mit Menschen, Kreativität, persönliches Zupacken, Kommunikationstalent und Teamplay.

Presse

Die Arbeit dieses Referats ist die kommunikative Vermarktung der sportlichen, sozialen und umweltrelevanten Leistungen unseres Vereins. Bei der Presse-Position gibt es laufend quasi eine „Hol- und Bringschuld“. Deshalb erfordert die Arbeit eine besonders kommunikative, vielseitige, aber auch hartnäckige Persönlichkeit. Schreiben, verhandeln, überzeugen, einfordern, schnell reagieren, alte Kontakte pflegen, neue Kontakte aufbauen. Neben den klassischen Medien, müssen auch die sozialen Medien abgedeckt werden.

Der Vorstand freut sich auf zahlreiche Meldungen für diese anspruchsvollen und wichtigen Positionen. Für Fragen steht Präsident Bertold Bischof gerne zur Verfügung, Er und der gesamte Vorstand freuen sich auf dein Engagement.

J70 Segler gesucht!

3.3.2020 (am) Für die Segelsaison 2020 suchen wir dringend wieder motivierte J70-Segler und Mitsegler. Um allen die Möglichkeit zu geben, die J70 zu verwenden, denken wir über einen Unterwasseranstrich nach. So könnte unsere „FASTnett“ länger im Wasser bleiben. Wer also Interesse hätte damit zu segeln, meldet sich bitte bei Anne unter der E-Mailadresse: anne.maehr@hotmail.com

Infos vom 6. Februar 2020 zum Clubhausneubau

Dieser Artikel kann nur von registrierten Benutzern eingesehen werden. Du hast noch keine Freischaltung für den internen Bereich? Bitte sende ein Mail an ycb@ycb.at Du wirst dann möglichst zeitnah ein Mail mit Usernamen und Passwort erhalten.

Veranstaltungskalender 2020

Der Veranstaltungskalender 2020 steht hier zum Download bereit. Der Vorstand wünscht euch eine erlebnisreiche Segelsaison 2020 und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.