Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

-> Aare schwimmen in Bern

06.08.2019 (hr) Im YCB-Newsletter war dieser Ausflug angekündigt und fünf mutige SchwimmerInnen haben es gewagt. Am Samstag 3. August fuhren Norbert und Friedi Blenk, Pepi und Brigitte Lins und Heinz Rhomberg nach Bern. Die Bedingungen waren ideal: bei 25° und wolkenlosem Himmel und einer Wassertemperatur der Aare mit 19° war das Schwimmen in der Aare ein Riesenspaß!

Wir hatten unsere Kleider in wasserdichten Tragesäcken, die gleichzeitig als Schwimmhilfen dienten. So war es sehr angenehm sich in der kühlen Aare treiben zu lassen und gleichzeitig Natur und Altstadt Bern mit Bundeshaus, Bärengraben und die markanten Brücken an sich vorbeitreiben zu sehen. Die Aare hat in diesem Abschnitt eine Strömungsgeschwindigkeit von ca. 10 km/h und damit geht’s flott dahin. Das Vergnügen, sich treiben lassen zu können und mühelos schnell vorwärts zu kommen ist einzigartig. Es gibt zwei klassische Strecken, die bei diesen Bedingungen von tausenden Schwimmern jeden Tag genutzt werden und ein erfrischendes Erlebnis garantieren. Eine Strecke beginnt beim Campingplatz Eichholz und führt bis zum Volksbad Marzili, bei dem dieses Jahr eine neue bequeme und sichere Ausstiegsstelle eingerichtet wurde. Auf dieser Strecke von ca. 2 km ist man ungefähr 15 min im Wasser und es ist großartig, wenn man nach der letzten Aarekurve vor dem Marzilibad das mächtige und beeindruckende Schweizer Bundeshaus vor sich auftauchen sieht. Die zweite Strecke beginnt direkt nach dem Wehr und beim Bärengraben in der Altstadt von Bern. Von dort sind es auch ca. 2 km, die allerdings etwas gemächlicher und beschaulicher wirken. Beim öffentlichen Lorraine-Bad ist Ausstiegsstelle. Im Laufe des Tages stieg die Temperatur der Aare und mit ihr die Zahl der Schwimmer. Es ist ein Volkssport, der Groß und Klein gleichermaßen begeistert und bei entsprechender Vorsicht und mit Schwimmhilfe ungefährlich ist. Wir genossen dieses eindrückliche und besondere Erlebnis und bei der Rückfahrt entwickelten sich schon Ideen für weitere Erlebnisausflüge für Yachtclübler!!