Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

The Race: Sieg für Fritz Trippot mit „Skinfit“ – 3. Platz für „Catch Up“

18.9.2012 (rh) – Bericht von Robert Hämmerle: Wie geschaffen für die junge Klasse der Mehrrumpfboote. Aber am Ende einer Saison, mit viel Pech und Materialbruch, war das Motivieren der Mannschaft – inkl. Skipper – für diese lange Regatta dennoch sehr schwer. Als dann der Wetterbericht auch noch ganz wenig Wind und Flaute prognostizierte, war die Motivation nicht am Höhepunkt angelangt. Unverhofft kommt oft. So war am kalten, grauen Morgen sogar Wind zum Start, der uns von hinten kommend mit 8 bis 10 Knoten Bootsspeed Richtung Westen trieb.  Mehr lesen

1. Werner Fischer Gedächtnis Pokal der 30er Schärenkreuzer im YCB

Am 1. und 2. September 2012 fand im YCB der erste Werner Fischer Gedächtnispokal der 30er Schärenkreuzer statt. Am Samstag waren 16 Boote am Start. Bei perfekten Segelbedingungen konnten in schneller Folge 4 Wettfahrten gesegelt werden. In der ersten Wettfahrt musste Peter Stemberger leider aufgrund eines Mastschadens aufgeben. In der zweiten Wettfahrt gab es eine Kollision, so dass sich das Regattafeld etwas verkleinerte. Abends wurde bei Speis und Trank und guter Musik ausgiebig gefeiert. Am Sonntag setzte der Wind erst spät ein, so dass leider keine Wettfahrt mehr gesegelt werden konnte. Gesamtsieger wurde mit drei Ersten überlegen Elisabeth II von Heinz Wagner-Wehrborn mit Kurt Huppenkothen am Steuer. Ein großes Dankeschön an die Wettfahrtleitung und die Helfer des Yacht Club Bregenz! Ergebnis Fotos von Wolfgang Breuss Bericht des Dritten von Ossi Münzer

6.8.12 (hm) – Vergangenen Freitag, 3. August und Samstag, 4. August fand wie jedes Jahr die „Einhand/Zweihand-RundUm“ statt. Leider war uns der Windgott nicht gut gesonnen. Der Kurs sollte von Bregenz über Immenstaad nach Konstanz führen, musste aber sowohl am Freitag als auch am Samstag mangels Wind in Immenstaad abgekürzt werden. Im Zeitlupentempo erreichten die Schiffe an beiden Tagen ihr Ziel, viel Geduld war gefragt. Bei der Einhand waren 29 gemeldete Boote. Thomas Hackspiel erreichte als 11. in der Yardstickgruppe 1 das Ziel, Peter Stemberger als 5. in der Yardstickgruppe 2. Am Samstag hatten wir bei der Zweihand 70 gemeldete Boote. Fritz Trippolt und Robert Hämmerle kamen mit ihrem Katamaran zwar als Erste nach 9 Stunden und 7 Minuten ins Ziel, aufgrund ihrer niedrigen Yardstickzahl und der daraus resultierenden berechneten Zeit wurden sie in der Yardstickgruppe 1 als 21 gewertet. Vor ihm erreichten Felix Backmeister und Julius Trippolt den 8. Platz und Thomas Hackspiel mit seiner Frau Christiane den 20. Platz. In der Yardstick-Klasse 2 wurde Heinz Doppelmayr mit Heike Müller 5. und Peter Stemberger mit Martin Auer 8. Wir gratulieren allen recht herzlich! Fotos und Ergebnis unter http://www.12hand.at/