Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

-> Sol Calero: La Sauna Caliente

41. Seglerstammtisch im Kunsthaus Bregenz am Donnerstag, 12. Jänner 2017, 19.00 Uhr

Nach der überaus gelungenen Veranstaltung und Opti-Regattta „Voile/Toile – Toile/ Voile“ mit dem Kunsthaus Bregenz kommt nun die Gegeneinladung des KUB zur Ausstellung der jungen venezolanischen Künstlerin Sol Calero. Wir treffen uns um 19 Uhr im KUB Sammlungsschaufenster, Seestraße 5 (=Nebengebäude) und freuen uns auf einen exotischen Abend in entspannter Atmosphäre.

Die venezolanische Künstlerin Sol Calero hat eine vielförmige Praxis entwickelt, um kulturelle Codes und die Bildproduktion in Südamerika zu untersuchen. In sorgsam arrangierten Environments breiten sich farbenfrohe Gemälde, die vor exotischen Früchten und Blumen nur so strotzen, über die Leinwand hinaus über Decken, Wände und Möbel aus. In Verbindung mit Objekten und Requisiten verwandelt Calero Ausstellungsorte in lebendige und immersive Räume, welche die Form von Friseursalons, Salsastudios, Cybercafés, Filmkulissen annehmen oder zu Orten kreativen Austauschs werden — Räume, in denen traditionelle Kunstobjekte wie ästhetische Prothesen für die Herstellung einer gesellschaftlichen Erfahrung erscheinen. Neben Bezügen zur lateinamerikanischen Kunstgeschichte und einflussreichen historischen Momenten, wie etwa Roosevelts »Politik der guten Nachbarschaft« (die in den 1930er Jahren umgesetzt wurde), sind es das fortwährende Entfalten und Neuformulieren vorherrschender kultureller Stereotype, die den Kern ihrer Untersuchung ausmachen. Insbesondere in Ländern ohne eine ausgeprägte präkolumbianische Kultur, wie es Venezuela ist, beeinträchtigen politisch konstruierte Identitäten jene Menschen, deren kulturelle Symbole zunächst angeeignet wurden, insofern, als dass sie diese recycelten Narrative schließlich selbst als Teil ihrer Kultur annehmen. Analog zu ihrer persönlichen Situation als lateinamerikanische Künstlerin, die den größten Teil ihres Lebens im Ausland verbrach that, kehrt Calero den beschriebenen Prozess um, indem sie genau jene wiederaufbereitete, klischeebesetzte Bildsprache ihrerseits appropriiert und aktiviert. Für die KUB Projekte wird sie eine neue ortsspezifische Installationsarbeit im Ausstellungsraum des ehemaligen KUB Sammlungsschaufensters entwickeln.

In ihrer ersten institutionellen Einzelausstellung in Österreich, LA SAUNA CALIENTE, setzt Calero diese Untersuchungen im Rahmen einer neuen ortsspezifischen Installation im KUB Sammlungsschaufensters fort. Indem die Künstlerin das Publikum einlädt, in ein verführerisches Entspannungs- und Spa-Szenario einzutauchen, nimmt sie einerseits auf Vorarlberg als eine bekannte Region für Sport, Körperkultur und Wellness Bezug, während sie zugleich die Komplexitäten südamerikanischer Identitätskonstruktionen zu offenbaren sucht. Mittels der bewussten Adaptierung verbreiteter klischeebehafteter Bildmotive in Verbindung mit Orten wie der Karibik – am offensichtlichsten vergegenwärtigt in artifiziellen, pseudoexotischen Urlaubsresorts wie dem Urlaubspark Tropical Islands in Brandenburg – erscheint der Ausstellungsraum ebenfalls als künstlicher, deplatzierter, tropischer Ort ganzheitlicher visueller Reinigungsbehandlungen sowie der spielerischen Verkomplizierung von identitären Exotisierungsprozessen.

Zusätzlich präsentierte Beiträge von Blunt x Skensved, Conglomerate, Rubén D´Hers, Trevor Good, Cristian Guardia, Hanne Lippard, Dafna Maimon und Érika Ordosgoitti ergänzen Caleros Forschungen nicht nur weitergehend, sondern verwandeln ihre Einzelausstellung in ein Behältnis für Arbeiten anderer Künstler/innen, die während des Spa-Besuchs betrachtet werden können. Unter anderem wird die von Calero und der Künstlerin Dafna Maimon geschriebene Telenovela Desde el Jardín, die in Zusammenarbeit mit Conglomerate produziert wurde, erstmals in voller Länge im Ruheraum von LA SAUNA CALIENTE zu sehen sein.

 Kuratiert von Eva Birkenstock, kuratorische Assistenz Lidiya Anastasova

http://www.kunsthaus-bregenz.at/html/welcome00.htm?Kub_Projekte_sol_calero.htm