Mitteilung an unsere Mitglieder

10.2.2015 (rf) Liebe Mitglieder! Der Vorstand hat am 3. Februar 2015 im Beisein der Ehrenmitglieder Heinz Böhler, Heinz Trappel und Max Rohner einstimmig beschlossen, dem Antrag vom 27. Januar 2015 der neu gegründeten Eignergemeinschaft „Bera“ stattzugegeben. Die Details zu dieser Zustimmung werden im Clubhaus veröffentlicht. Der Vorstand des Yachtclub Bregenz.

Hinweis zur Müllentsorgung

Die Clubmitglieder werden gebeten, ihren Hausmüll nicht in den Yachtclubcontainern zu entsorgen, diese sind einzig und allein für die Entsorgung des im YCB anfallenden Mülls vorgesehen.

Ein gutes Stück Sicherheit

Wir haben jetzt einen Defi im Haus

19.8.2014 (rf) – Im Rahmen der Zertifizierung des Hafengeländes „Blauer Anker“ kam die Frage auf, ob wir einen Defibrillator zur Verfügung haben. Unsere Antwort war nein – deshalb hat dieses Thema das Zertifizierungsteam nicht mehr losgelassen. Gerade im Hinblick darauf, dass wir unsere sportlichen Aktivitäten hauptsächlich in der besonders warmen Jahreszeit, manchmal unter ungünstigen Bedingungen, ausführen. Diskutiert wurde das Thema Defibrillator mit Ärzten in unserem Verein, dabei hat sich unser Mitglied Prim. Dr. Harald Hügel sehr stark für eine Anschaffung ausgesprochen. Aus diesem Grund fiel die Entscheidung einen Defi schnellstmöglich zu beschaffen vorvergangene Woche – jetzt noch in der Segelsaison. Mehr lesen

Clubhaftungen – Haftungsausschluss

Klarstellung und Kenntnisnahme – Unterfertigung der „Haftungsausschlusserklärung“

14.5.2014 (rw) Da es immer wieder nicht erfüllbare Erwartungen beim Thema „Haftung des YCB gegenüber Clubmitgliedern und Mitnutzern“ gab, wurde am 8. Mai 2014 abends unter großer Beteiligung ein Stammtisch mit dem Thema „Haftungsausschluss des YCB“ veranstaltet. Unser Versicherungsexperte und Clubmitglied Thomas Hackspiel präsentierte die in der YCB Homepage hinterlegte  „Haftungsausschlusserklärung“ als das zentrale Dokument, welches die Haftung des YCB beinhaltet bzw. ausschließt. Im Anschluss daran standen Thomas gemeinsam mit dem Präsidenten Reinhard Weh für Fragen von allen Interessierten zur Verfügung.  Im Prinzip geht es darum, klarzustellen, dass der YCB gegenüber Mitgliedern und Mitnutzern nur dann eine Haftung übernehmen kann, wenn seitens der bestehenden Versicherungsverträge Deckung besteht. Die Versammlung war nach eingehender Diskussion einhellig der Meinung, dass alle Yacht Club Bregenz Mitglieder die „Haftungsausschlusserklärung“ im Original zu unterfertigen haben. Daher werden alle Mitglieder ersucht, die als Pdf-Dokument auf der YCB Homepage hinterlegte „Haftungsausschlusserklärung“ (Download) auszudrucken, leserlich mit Namen zu versehen und unterschrieben im Original an den Yacht Club Bregenz (Seglerweg 7,  A-6900 Bregenz) zu senden oder in den Briefkasten am Hafenmeisterhaus einzuwerfen. Vordrucke liegen auch im Hafenmeisterhaus zur Verwendung bereit. Die Abgabe der „Haftungsausschlusserklärung“ im Original wird von allen Clubmitgliedern bis Ende Mai 2014 erwartet.

Hinweis zum Rauchverbot im Clubhaus

In der letzten Zeit haben sich die Beschwerden über Rauchen im Clubhaus gehäuft. Wir möchten daran erinnern, dass das Rauchen im Clubhaus gesetzlich verboten ist und darüber hinaus es auch wenig kollegial ist das Lokal und seine Gäste (in der Vielzahl Nichtraucher) einzuräuchern. Also bitte um Beachtung und Verständnis!

Fahrverbot am Strandweg

11.11.2013 – Die BH Bregenz und die Polizei machen uns wiederholt darauf aufmerksam, dass das Befahren des Strandweges im Bereich des YCB nur für Zustelldienste erlaubt ist. Als Zustelldienst gilt ausschließlich der Lieferservice für die Wirtschaft und die Entsorgung der Müllstation. Alle anderen Fahrten unterliegen dem Fahrverbot. Außerdem wird auf das Parkverbot seeseitig des Strandwegs verwiesen. Wir bitten, dies unbedingt zu beachten.
Der Vorstand.

Öffentlichkeitsarbeit

Berichterstattung im Internet und/oder Presse

Seid ihr Regattasegler und habt einen interessanten Segelbericht? Oder habt ihr sonst eine „lesenswerte“ Geschichte für unsere Website oder die Presse? Dann schickt diese Infos bitte an Heike Böhler heike.boehler@gmx.net. Wir können nur über die Dinge berichten, von denen wir wissen.