Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X


Teilweise wirklich extreme Bedingungen für unsere Rennmaschine | © Ivan Bulaja

Bootstaufe in Japan!

Ein neues Boot zu bekommen und aufzubauen, solange daran zu basteln und zu tüfteln bis es absolut perfekt ist, hat schon etwas Wunderbares an sich. Wir wählten für unser neuestes Boot in der Flotte den Namen „Genki“. Genki ist japanisch und bedeutet so viel wie kraftvoll, energiegeladen, gesund. Genau diese Themen sind uns besonders wichtig. Gerade das Thema Gesundheit hat durch unsere Verletzungsvergangenheit eine große Bedeutung und hat uns in den letzten Monaten gezeigt, dass dies das höchste Gut ist. Unsere Taufpatin Lisa Farthofer hat eine bewegende  Rede gehalten und wir freuten uns sehr, unser neues Boot bereits in Japan zu segeln.

 

Mehr lesen


25.09.2018 (ms) Nach mehr als fünf Wochen Training und einem Weltcup stand als Abschluss des ersten großen Japan-Trainingslagers noch die Enoshima Olympic Week auf dem Programm. Waren in den Wochen davor die Windverhältnisse, beeinflusst durch historische Taifune, teilweise zu stark um zu trainieren, war der letzten Regatta leider nur ganz wenig Wind vergönnt. Oft nicht mehr als fünf Knoten hatten taktisch herausfordernde Kurse zur Folge, welche unsere Segler aber mit Bravour meistern: Benjamin Bildstein und David Hussl gingen als Sieger in der 49er Klasse hervor, David Bargehr und Lukas Mähr holten im 470er den hervorragenden 3. Platz. An der historischen Olympischen Fackel von den Olympischen Spielen 1964, bei der schon unser Ehrenmitglied Werner Fischer stand, entstand als Abschluss dieses tolle Foto! Wir gratulieren euch ganz herzlich!

 


Foto: Tobias Stoerkle www.sailing-photography.com

10.09.2018 (ms) Vergangenes Wochenende fand der schon traditionelle Herbstpokal der klassischen Yachten 8mR, 75 und 45er Schärenkreuzer sowie der Lacustre statt. Überlingen gilt seit jeher Gedenken als ein schwieriges, teilweise auch mühsames Pflaster und auch dieses Wochenende waren es sehr leichte und drehende Winde, welche das Segeln wirklich schwierig machten. Werner Deuring konnte mit den Bedingungen am besten umgehen und ging in drei von vier Wettfahrten als erster übers Ziel! Auch die 8mR Bera kann einen Wettfahrtsieg verbuchen und folgte gleich auf dem zweiten Platz. Kurt Freuis segelte auf seinem Lacustre auf den 14. Platz. Es ist schön zu sehen, dass auch Schiffe aus der Bregenzer Bucht den doch langen Weg nach Überlingen auf sich nehmen, um an Regatten teilzunehmen. Danke für euren Einsatz!

04.09.2018 (ms) Der 30er Europacup im Yacht Club Bregenz ist Geschichte. Über vier Tage hinweg waren wir Gastgeber für über 120 Segler und es konnten alle neun ausgeschriebenen Wettfahrten gesegelt werden. Jeden Abend gab es ein volles Programm mit sensationellem Essen, guter Musik und einem Barschiff, welches bis spät in die Nacht erstklassige Drinks servierte. Auch am Abschlussabend gab es bis in die frühen Morgenstunden ein tolles Fest. Der Dank gilt vor allem den vielen freiwilligen Helfern, die für die von den Seglern so oft hervorgehobene familiäre Stimmung sorgten und trotz Beruf und Verpflichtungen jeden Abend den Seglern ein tolles Fest boten. Auch Landesrätin Dr. Barbara Schöbi-Fink kam zur Eröffnung und zeigte sich absolut überzeugt von der Infrastruktur und den Erfolgen unseren Clubs! Vielen Dank an alle Helfer, die für ein erstklassiges Bild unseres Vereines nach außen verantwortlich sind!

 
3.9.2018 (ms) Julian Deuschl segelt mit seinem Steuermann vom Union Yacht Club Wolfgangsee bereits seit über einem Jahr in einem Team! Beide sind Schüler des Schul-Sport Modell Salzburg und verbringen die meiste Zeit auf dem Wasser. Sei es Barcelona, Marseille oder am Gardasee – die letzten Monate waren dem Training gewidmet! Das Ziel war die Jugendweltmeisterschaft vor Marseille! Bei Starkwind und einer imposanten Welle segelten beide konstante Ergebnisse und landeten am Ende verdient in den Top 10! Ein verdientes Ergebnis für das noch junge Team!