Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

18.5.2017 (pp) “Alles Reegaddaaa” hiess es am Abend des 29. April zur Saisonseröffnung 2017 in unserm Clubhaus. Küchenchef Speedy und unsere neue Perle Lisi zauberten für zahlreiche Clubmitglieder und Segelfreunde ein Buffet mit Spezialitäten „RundUm den See“.

Mehr lesen

Abtauchen in den Bodensee
Stammtischrunde Frühjahr 2017 abgeschlossen

27.04.2017 (rf)  Beim Ausflug am 6. April unter den Bodensee-Wasserspiegel sind anfänglich die Helfer bei der Einrichtung der Präsentation auf den Groß-Bildschirm ins Schwimmen und Schwitzen gekommen. Auch nach einer Dreiviertelstunde Hektik konnten die fast 30 Anwesenden immer noch nichts sehen. Cool blieb die Gastvortragende Mirijam Hefel. Mit Gelassenheit und Ruhe, wie bei einem kniffligen Tauchgang, geleitete sie die Anwesenden auch ohne große Bildunterstützung in die Tiefe des Schwäbischen Meers.

Mehr lesen

1. Arbeitseinsatz – Land fein gemacht

10.04.2017 (rf) So wie sich Seeleute nach einer langen Fahrt landfein machen geht es uns nach einem langen Winter. Land-fein machten an die 50 Mitglieder das Hafengelände am Tag der städtischen Seeufer-Reinigung, früher „Seeputzete“ genannt. Am Samstag den 25. März war in unserem Gelände der Bär los. Das Militär rückte in Zug-Stärke an. Der Bauhof kam mit einem LKW beladen mit Dutzenden Schaufeln, Besen und Körben.

Mehr lesen

2. Arbeitseinsatz – Aufräumen, Reinigen, Sanieren


10.04.2017 (rf) Eine Woche nach der Seeufer-Reinigung ging es für unsere Mitglieder am Samstag, den 1. April weiter mit der Arbeit. Die einen im und rund ums Haus, die anderen am Norddamm. Im Clubhaus kümmerten sich die bewährten Teams um die Sauberkeit und räumten im wahrsten Sinne des Wortes auf. 

Mehr lesen

Ein großer Dank an die Helfer!

22.03.2017 (rf) Eine Veranstaltung ist nach der Beendigung leider noch nicht zu Ende. Nach jeder Veranstaltung stehen mehr oder weniger viel Aufräumarbeiten an. Oft ist es schwierig, den letzten Akt abzuschliessen, weil dann die vielen Helfer weg sind. Da sind wir dann auf die ganz Wackeren angewiesen, sie müssen manchmal eine Sisyphusarbeit sondergleichen verrichten. So zum Beispiel, nach unserem diesjährigen Funken. Es waren neben den Brandresten hunderte Nägel zu beseitigen. Und wenn, wie heuer, das Wasser dann noch innerhalb kurzer Zeit gestiegen ist, müssen die Reste unter Wasser entsorgt werden. Oder ein anderes Beispiel, nach dem Hafenfest, da müssen zig Tische und dutzende Bänke, Abfallreste, Glasscherben, etc. verräumt und eingesammelt werden, was am frühen Morgen nicht immer so lustig ist. Dann sind wir dann auf die ganz Treuen angewiesen, welche meist dieselben sind.  Unser spezieller Dank gilt Jürgen Schifterowitsch & Georg Rupp. Wir schätzen deren Einsatz besonders hoch!