Richard Baer †

6.1.2020 (rf) Am Freitag des 3. Januars stattete Richard wie üblich am Mittag noch seinen täglichen Besuch an der Theke im Clubhaus ab. Wenige Stunden danach muss es gewesen sein, Richard ist auf seine letzte Reise gegangen. Unglaublich und unfassbar. Mit Richard verlieren wir ein langjähriges Mitglied dem unser Verein sehr viel bedeutet hat. Er war ein begeisterter Segler, auch wenn er sich körperlich in den letzten Jahren zunehmend schwerer getan hat. Um so bemerkenswerter ist es, dass er seine Ausfahrten, auch bei kräftigem Wind, meistens alleine unternahm. Richard beherrschte seine geliebte, mit großer Hingabe gepflegte, Vindö perfekt. Er war ein Mitglied, das intensiv am Vereinsleben teilgenommen hat und er war gelegentlich ein durchaus kritischer Zeitgenosse. Uns wird Richard, am Westdamm auf dem ersten „Bänkle sitzend“, fehlen. Man kann sein so ganz plötzliches Ableben noch gar nicht glauben… Ganz sicher werden wir ihn in besonderer Erinnerung behalten, unsere Gedanken sind bei seinen Angehörigen.

 

Franz Bauhofer †

30.12.2019 (rf) Unser langjähriges Mitglied Franz Bauhofer ist am zweiten Weihnachtsfeiertag auf seine letzte große Reise gegangen. Mit ihm verlieren wir ein engagiertes Mitglied, das mehr als 60 Jahre unserem Club treu blieb. Als Vorsitzender der Hafenkommission, wie auch als Architekt des Umbaus unseres derzeitigen Clubhauses hat er sich in den 60er und 70er Jahren höchst verdient gemacht. Neben dem Clubhaus setzte er mit der Realisierung des Betonstegs einen zweiten Markstein. Durch seine Zurückhaltung ist es in den letzten Jahren sehr ruhig um ihn geworden, sicher ist aber, dass er weiter das Vereinsgeschehen aufmerksam verfolgt hat, besonders natürlich das Thema „Neues Clubhaus“. Wir danken dem Verstorbenen und trauern gemeinsam mit seiner Familie um Franz Bauhofer.

 

Manfred Fussenegger †

30.10.2019 (rf) Am Sonntag dem 27. Oktober ist Manfred auf seine letzte große Reise gegangen. Seit über fünf Jahrzehnten zählte er zu den sehr aktiven Mitgliedern. Leider konnte er aus gesundheitlichen Gründen die letzten Jahre seinen geliebten Sport immer weniger ausüben. Manfred war aber nicht nur ein engagiertes Clubmitglied, er war auch ein sehr aktiver Segler. Begonnen hat er sein Seglerleben auf einer Sunbeam 22. Später wechselte er auf eine sportliche Segelyacht, eine Faurby 33. Mit diesem Boot unternahm er, meist zusammen mit seiner Frau Annelies, unzählige Ausfahrten. Manfred war zwar kein Regattasegler, aber sportlich wie er war, hat er den Wind, das Wasser und das Segeln auch einige Jahre mit einem Surfbrett genossen. An unserem Verein lag ihm viel, deshalb äußerte er sich manchmal auch recht kritisch – so wie es sich für ein gutes Mitglied gehört. Kritisch konnte er auch werden, wenn beim Jassen, Mitspieler mit ihm nicht mithalten konnten. Wir werden Manfred als begeisterten Segler in bester Erinnerung behalten und ihn als engagiertes Mitglied sehr vermissen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Bericht vom Absegeln 2019

Die Segelsaison bei strahlendem Wetter abgesegelt

1.10.2019 (ms)  Am vergangenen Samstag sah es zeitweise gar nicht gut aus, aber als Wettfahrtleiter Norbert Blenk mit seinem Team um kurz nach 13 Uhr zum auslaufen hupte, stellte sich ein feiner Westwind ein. Pünktlich um 14 Uhr wurde gestartet und der Dreieckskurs mit einer Boje von der Achmündung und der Umrundung des Glockenschlags vor dem Lindauer Hafen wurde von 19 Booten in Angriff genommen. Der Wind nahm leider beim Vorwindkurs Richtung Ziel immer mehr ab, aber es war ein wunderschöner Herbstnachmittag und alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß und genossen die letzte Ausfahrt des Jahres. Bei der abschließenden Schlachtpartie im Clubhaus wurde genussvoll geschlemmert. Wir danken den vielen Helfern, die auch für so eine kleine Veranstaltung nötig sind und gratulieren dem Team rund um Fritz und Julius Trippolt zum Sieg. Es war beeindruckend zu sehen, wie der Katamaran nach einer Viertel Stunde schon wieder zurück über den See geschossen kam.

Eugen Moser †

18.9.2019 (rf) Wie wir erst jetzt erfahren haben, ist unser langjähriges Mitglied Eugen Moser, in hohem Alter, auf seine letzte große Fahrt gegangen. Wir verlieren mit ihm ein langjähriges, liebenswürdiges und engagiertes Mitglied. Eugen stellte viele Jahre seine große Motoryacht als Bojenboot bei unseren Langstrecken-Regatten zur Verfügung. Alle die damals mit ihm zusammen waren, erinnern sich an viele schöne Stunden. Eugen war nämlich ein großzügiger Gastgeber. Im Laufe seiner langen Vereinszugehörigkeit entwickelten sich Freundschaften die weit über die Zeit seiner aktiven Mitgliedschaft hinaus reichten. So hat Eugen in den letzten Jahren immer wieder Clubmitglieder zu seinen Vernissagen eingeladen. Und damit seine Verbundenheit zum Club gelebt. Alle die Eugen kannten, werden ihn in bester Erinnerung behalten.

Siegfried (Siegi) Wipper †

14.08.2019 (rf) Ganz plötzlich ist Siegi Anfang August auf seine große letzte Fahrt gegangen. Seit 1957 war er Mitglied in unserem  Verein. Siegi gehörte zu den Genussseglern, schnelles Segeln war ihm nicht wichtig. Beim Segeln mit seiner Sunbeam 22 hielt er es wie in seinem sonstigen Leben: immer ruhig, gelassen und zufrieden. So kannten und schätzten ihn seine Freunde und unsere Mitglieder. Bis in die letzten Wochen war er munter mit seinem Fahrrad unterwegs und kam auch hin und wieder auf einen Schwatz bei uns im Club vorbei. Wir werden Siegi vermissen und ihm ein ehrendes Andenken schenken.

Aare schwimmen in Bern

06.08.2019 (hr) Im YCB-Newsletter war dieser Ausflug angekündigt und fünf mutige SchwimmerInnen haben es gewagt. Am Samstag 3. August fuhren Norbert und Friedi Blenk, Pepi und Brigitte Lins und Heinz Rhomberg nach Bern. Die Bedingungen waren ideal: bei 25° und wolkenlosem Himmel und einer Wassertemperatur der Aare mit 19° war das Schwimmen in der Aare ein Riesenspaß!

Mehr lesen