Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

Tiefe Traurigkeit erfüllte uns, als wir erfuhren, dass Robert auf seine letzte große Fahrt gegangen ist. In den späten siebziger Jahren kam er zu uns in den Yacht Club Bregenz. Gerne segelte er viele Jahre als Genusssegler mit seiner Vindö auf unserem geliebten Bodensee-Revier. Regattasegeln war nie seine Sache, er zog das gemütliche Seefahren vor. Robert trat immer als stilles und freundliches Mitglied in Erscheinung. Wenn man ihn aber um Rat fragte, dann stand er mit seinem großen beruflichen Erfahrungsschatz gerne und dann effektiv zur Verfügung. In den letzten Jahren zog er sich krankheitshalber aus dem Vereinsleben zurück. Wir werden Robert ein ehrendes Andenken bewahren.

29.3.2019 (ms)  Zu einem Seglerstammtisch der etwas anderen Art trafen sich rund 120 interessierte Besucher und Mitglieder im YCB, denn die „Seenomaden“ waren zu Gast. Die Nordwestpassage, ein ca. 5700 kilometerlanger Seeweg, der den Atlantischen mit dem Pazifischen Ozean verbindet, war die Reise der beiden Segler in den letzten zwei Jahren. Packeis, Eisbären, Stürme mit mehr als 50 Knoten Wind, Strömungen, drastische Wetterumschwünge und historische Erlebnisse waren in den letzten zwei Jahren an der Tagesordnung. Imposante und wunderschöne Bilder, persönliche und sehr herzliche Geschichten und Erzählungen von Doris und Wolfgang rundeten einen wunderbaren Abend ab! Ein großer Dank gilt dem Vorarlberger Landes Segel Verband für die Unterstützung der Veranstaltung!

Eine starke Flamme am Ufer des Bodensees für das Ehrenamt

19.3.2019 (ms) Auch in diesem Jahr konnte mit großer Hilfe von Clubmitgliedern wieder ein prächtiger Funken am Norddamm errichtet werden. Ein unglaublich großer Dank gilt Robert Purin und Pepi Lins, die über 500 von Robert gesammelten und sortierten Paletten ausluden und zu einem Funken zusammenbauten. Alle Paletten wurden vernagelt, gestapelt, begutachtet und schließlich befestigt. Ein großer Dank gilt hier auch allen Helfern. Ein heißer Schübling von Christof Klopfer, hausgemachte Funkaküachle und ein dampfender selbstgemachter Glühwein rundeten den Abend dann perfekt ab – ein kurzes Wetterfenster wurde genutzt und der Funken brannte lichterloh! Vielen Dank an alle, welche dieses tolle Spektakel jedes Jahr ermöglichen!

 

21.2.2019 (rf) Anlässlich einer USA Reise im Februar hatte ich mit meiner Tochter Miriam die Gelegenheit unsere beiden Spitzensegler David Bargehr und Lukas Mähr bei ihrem Training in Miami zu besuchen. Ich bin stark beeindruckt von der Disziplin, Härte, Ausdauer, Konzentration und dem Fleiß unserer beiden Regattasegler.

Mehr lesen

18.02.2019 (rf) Wie wir mit Betroffenheit erfahren mussten ist Heinz Tschernig in den vergangenen Tagen auf seine letzte große Fahrt gegangen. Mit ihm verlieren wir ein langjähriges Mitglied, das viele Jahre aktiv am Vereinsgeschehen teilnahm. In der letzten Zeit hat Heinz sich aus dem Vereinsleben zurückgezogen. Was sicher auch mit seiner gesundheitlichen Verfassung im Zusammenhang stand. Heinz kam vor über 40 Jahren zu uns und segelte viele Jahre aktiv auf einem Drachen. Später wollte er es etwas gemütlicher haben und legte sich eine wohnliche Yacht zu. Gemeinsam mit seiner Frau hat er das Segeln und früher unser Clubleben sehr genossen. Wir werden Heinz in bester Erinnerung behalten.