Bildstein/Hussl Vorarlbergs beste Mannschaft des Jahres

16.07.2020 (ms) – Nachdem die jährliche Vorarlberger Sportnacht im Frühjahr coronavirusbedingt abgesagt werden musste, wurden die Spitzensportler am Donnerstagmittag im Olympiazentrum in Dornbirn im kleinen Kreis geehrt. In Anwesenheit von Landeshauptmann Markus Wallner und Sportlandesrätin Martina Rüscher wurden dabei unsere YCB 49er-Segler Benjamin Bildstein und David Hussl zur besten Mannschaft prämiert.

Zudem ist Desiree Bösch Sportlerin des Jahres in der Kategorie Special Olympics. Sie segelte letztes Jahr zusammen mit Rainer Fritz in Abu Dhabi in der Kategorie Unified Segeln und gewann dort die Goldmedaille. Sie ist Teil unseres YCB-Special Olympics-Segelteams.

Wir gratulieren euch herzlich!

Bericht von der Clubregatta 2020

13.07.2020 (vr) Weil bei der Steuermannsbesprechung um 10 Uhr der Himmel noch grau und verregnet war und dazu der Wind auf sich warten ließ, wurde der auf 11 Uhr angesagte Start wohlweislich nach hinten verlegt. Als die 16 teilnehmenden Schiffe dann um kurz nach 11 Uhr ausliefen, hörte der Regen wie vorausgesagt auf und es stellte sich ein Wind von 2 Beaufort aus nördlicher Richtung ein. Nach dem Start waren die Regatta Teilnehmer mit drehenden Winden konfrontiert, die dann und wann auch mal sehr schwach ausfielen. Die Wettfahrt konnte jedoch zuende gesegelt werden und nicht überraschend ging die Melges 32 mit Fritz Trippolt am Steuer als erste durchs Ziel. Deren Überlegenheit in Bezug auf Team und Schiff gab auch im Anschluss an die Regatta noch Gesprächsstoff im Clubhaus.

Kurz nach Ende der ersten Wettfahrt drehte der Wind um 180 Grad auf Süd und der Start der zweiten Wettfahrt wurde entsprechend nach Norden verlegt. Es stellte sich ein für diese Tageszeit ungewohnter aber doch verhältnismäßig konstanter Südwind mit 2, in Böen 3 Beaufort ein und der Start erfolgte um ca. 14 Uhr. Dementsprechend waren die gesegelten Zeiten dann auch schneller als in der ersten Wettfahrt. Die Melges 32 der Trippolts ging nach 24 Minuten 14 Sekunden als erste durchs Ziel, gefolgt von der Dehler 39 von Thomas Hackspiel und der T-34 von Pepi Lins.

Mehr lesen

Abendregatta (*)

Einladung zur Abendregatta am Freitag, 17. Juli 2020

Die diesjährige Abendregatta findet wie geplant am Freitag, den 17. Juli statt. Geplant ist eine Up and Down-Wettfahrt mit zwei Runden. Ausgabe der Segelanweisungen und Anmeldung ist ab 16:00 Uhr im YCB-Clubhaus, Start ist um 19:00 Uhr. Boote, die ohne Spi oder Gennaker teilnehmen und dies bei der Meldung angeben, erhalten eine um 2 Punkte höhere Yardstickzahl (ausgenommen sind Boote, bei denen laut Yardsticktabelle des BSVb kein solches Vorwindsegel angegeben ist). Die Siegerehrung führen wir im Anschluss an die Regatta im YCB-Clubhaus durch.

Clubregatta (*)

am Samstag, 11. Juli 2020

Am Samstag, den 11. Juli 2020 fällt wie geplant um 11:00 Uhr der Startschuss (kann auch nur ein Huper sein) zu unserer Clubregatta. Ausgabe der Segelanweisungen ab 8:00 Uhr im Clubhaus und um 10:00 Uhr ist Steuermannsbesprechung. Wir segeln zwei Up-and-down-Wettfahrten, je nach Windverhältnissen. Wer das gemütliche Segeln bevorzugt, lässt Spi und Gennaker im Sack und erhält zwei Yardstickpunkte gutgeschrieben. Für alle, die noch keine „Mitsegelgelegenheit“ haben: Es findet am Samstag um 9.00 Uhr im Clubhaus eine „Crewbörse“ statt. Wir hoffen auf rege Teilnahme. Solltet ihr Boote und Segler aus befreundeten Clubs zum Mitmachen überreden, sind diese herzlich Willkommen.

OeSV Covid-19 Update 5 vom 30. Juni 2020

02.07.2020 (bb) Mit 1. Juli 2020 fallen die Abstandsregeln für die Ausübung des Segelsports. Auf den Sportstätten – also dem Clubgelände – bleibt der 1 Meter Abstand aufrecht. Die Details stehen HIER zum Download bereit. Im Übrigen wird auf die laufend aktualisierte Covid19-Seite des Segelverandes verwiesen: www.segelverband.at/de/covid-19-infos-regeln. Sie enthält auch Angaben zu erlaubten Veranstaltungsgrößen und Jugendwochen.

Haus- & Hafenreinigung (*)

am Samstag, 27. Juni 2020, 8.00 Uhr

Virusbedingt finden verspätet unsere alljährlichen Putz-, Räum-, Schneide- und Reparaturarbeiten Ende Juni statt. Arbeit gibt es im Clubhaus, im Jugendzentrum, am Parkplatz sowie im Hafen. Weil wir wegen Corona immer noch aufpassen müssen, werden Teams mit maximal 10 Personen gebildet. Wir versuchen die Gruppen so zusammenzustellen, dass deren Mitglieder die anstehenden Arbeiten optimal erledigen können. „Schwindelfreie“ für Arbeiten am Dach, an den Dachrinnen, usw. Anmeldungen bitte bis spätestens 23. Juni 2020 an Reinhard Fritzsche, fritzsche.reinhard@googlemail.com
NEU in diesem Jahr: wir werden zum Ende der Saison, Ende Oktober nochmals eine Hafenreinigungsaktion durchführen. Es können natürlich dann auch die Arbeitsstunden abgearbeitet werden. In der Zeit von Juni bis September sind Mitglieder gefragt, die bei Unterhaltarbeiten Hand anlegen wollen, beispielsweise beim Mähen der Dammschrägen. Einfach bei Reinhard melden.