Bildstein/Hussl – Newsletter Dezember 2020

Aus Tokio 2020 wird 2021 | © photosyntessa

 

Wenn der Wind dreht, bleibt keine Zeit zu hadern, dann muss man reagieren.

Am vergangenen Wochenende sind wir wieder nach Österreich zurückgekehrt und werden die Weihnachtsfeiertage in der Heimat verbringen. Es werden – auch aufgrund der aktuellen Beschränkungen – ruhige Tage, die uns die Möglichkeit bieten, zurückzublicken auf ein interessantes Jahr. „2020” war seit den letzten olympischen Spielen in Rio 2016 stets in unserem Kopf und Teil zahlreicher Gespräche. Unsere Olympiakampagne war auf 2020 ausgerichtet, es sollte das Jahr unseres bisher größten Karrierehighlights werden. Doch dies ist aus den bekannten Gründen nicht passiert. Aus 2020 wurde 2021 – und dennoch waren die vergangenen Monate keine verlorene Zeit. Wir feierten sportliche Erfolge bei der Welt- und Europameisterschaft und hatten die Möglichkeit, unser Studium erfolgreich abzuschließen. Das wäre uns während eines Olympiajahres wohl kaum gelungen.

Mehr lesen

Vorstandsberichte Vereinsjahr 2019/2020

Dieser Artikel kann nur von registrierten Benutzern eingesehen werden. Du hast noch keine Freischaltung für den internen Bereich? Bitte sende ein Mail an ycb@ycb.at Du wirst dann möglichst zeitnah ein Mail mit Usernamen und Passwort erhalten.

Bildstein/Hussl – Newsletter November 2020

„Wellenreiten“ in Portugal

Mit Vollgas ins Wintertraining gestartet | © Ivan Bulaja

Regelmäßige Reisen sind wir aus den vergangenen Jahren ja gewohnt – und dennoch war unser Flug Anfang November nach Portugal etwas Besonderes. Einerseits, weil wir aufgrund der Corona-Pandemie einen ungewohnt langen Sommer in Österreich verbracht haben und andererseits hatten wir den Flieger von München nach Faro fast für uns allein. An der Algarve machen wir einen weiteren Schritt in Richtung der Olympischen Spiele in Tokio im August 2021. Die hohen Wellen vor der portugiesischen Küste ähneln jenen des olympischen Segelreviers und machen Vilamoura zum perfekten Trainingsort für uns. Außerdem sollten uns die milden Temperaturen ein Training im Freien während des gesamten Winters ermöglichen.

Mehr lesen

Clubhaus und Segelzentrum ab 3. November geschlossen

Wie die Bundesregierung am Samstag verkündete gelten ab 3. November 2020  wieder verschärfte Covid19-Regeln. Das bedeutet für uns, dass das Clubhaus und das Segelzentrum ab 3. November 2020 geschlossen sind. BLEIBT GESUND!

Alle aktuellen Infos findet ihr hier.

Jahreshauptversammlung 2020 – VERSCHOBEN

Leider ist es aufgrund der aktuellen Corona-Situation und der damit verbundenen Einschränkungen nicht möglich, die Jahreshauptversammlung wie geplant am 20. November 2020 durchzuführen. Der Vorstand hat daher beschlossen, die 95. Jahreshauptversammlung vorerst auf den Frühling/Frühsommer 2021 zu verschieben. Es wird zeitgerecht der neue Termin bekanntgegeben.  

Damit ihr aber trotzdem über das Clubgeschehen des vergangenen Vereinsjahres informiert seid, findet ihr ab 20. November 2020 alle Vorstandsberichte im internen Mitgliederbereich auf der Homepage. Solltet ihr dafür noch kein Passwort haben, meldet euch bitte bei Heike (heike.boehler@gmx.net).

Corona – was geht, was geht nicht?

27.10.20 (bb) Bei den täglichen Corona-Updates ist es schwierig den Überblick zu behalten. Wir wollen jenseits aller Vorschriften jedenfalls vermeiden, dass es bei uns im YCB zu einem Cluster kommt. Deshalb beachtet bitte unbedingt die offiziellen Verordnungen, wie sie in der Tagespresse veröffentlicht werden.

Im Moment gilt folgendes: Da unsere Clubwirtschaft ein Gastronomiebetrieb ist, dürfen wir diese weiterhin geöffnet halten. Bitte beachtet aber insbesondere in der Clubwirtschaft, dass max. 6 Personen an einem Tisch sitzen dürfen (bitte auch hier auf den Abstand achten), dass (außer an den Tischen) eine Maske getragen werden muss, dass ihr euch aufgrund der geltenden Registrierungspflicht in die aufliegenden Listen eintragt und dass die Sperrstunde um 22.00 Uhr im Clubraum und auf der Terrasse unbedingt eingehalten werden muss. Zudem gilt auch im Segelzentrum Maskenpflicht und im Freien muss ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden. Kann dieser nicht eingehalten werden, muss eine Maske getragen werden. Handelt bitte nach gesundem Hausvertand und bleibt gesund.

Alle aktuellen Infos findet ihr hier.