Viele träumen davon, einer macht es wahr… Thomas Hackspiel

Bericht vom virtuellen Stammtisch vom 21. Jänner 2021

22.1.21 (rf) In einem hochinteressanten Segler-Stammtisch am 21. Januar 2021 hat Thomas von seinen weitfortgeschrittenen Vorbereitungen zu seiner geplanten Weltumsegelung berichtet. Über 20 Interessierte verfolgten (coronakonform per online Videokonferenz) gespannt den Ausführungen von Thomas. Seine Yacht, eine 52ft Beneteau, wurde in der letzten Zeit top ausgerüstet und auf den neuesten Stand gebracht. Dieses und nächstes Segeljahr wird er und seine Frau Christiane mit seiner Yacht im Mittelmeer verbringen. 2023 geht’s dann los auf die voraussichtlich ca. 30.000 Seemeilen Route durch die Straße von Gibraltar in Richtung Westen. Gesegelt wird entlang der Barfußroute in die Karibik, durch den Panama Kanal in den Pazifik, dort über Galapagos in die Südsee, Indonesien und wieder zurück nach Europa. Offen ist noch, ob der Weg zurück über Kapstadt oder durch’s Rote Meer erfolgen wird. Thomas hat den Anwesenden mit seiner Präsentation reichlich Stoff zum Träumen geschenkt. Vielen Dank dafür. 
Vortrag „Time AUT“
Programm „Time AUT“

Seglerstammtisch „Meine Vorbereitungen zur Weltumsegelung“

am Donnerstag, 21. Jänner 2021, 19.30 Uhr via ZOOM

Unser Clubmitglied Thomas Hackspiel plant, zusammen mit seiner Ehefrau Christiane, eine Weltumsegelung. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren. Thomas wird uns bei diesem virtuellen Seglerstammtisch über die zu beachtenden generellen Überlegungen, den aktuellen Stand seines Projektes sowie allfällige Mitsegelmöglichkeiten informieren. Bei Interesse an einer Teilnahme an dieser Präsentation via ZOOM bitte um Anmeldung per Mail an bertold.bischof@icloud.com. Ihr werdet dann zeitgerecht einen Link zur Einwahl übermittelt bekommen.

 

Frohe Weihnachten & einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Der Vorstand des YCB wünscht euch und euren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir sind zuversichtlich, dass sich unser Leben 2021 wieder normalisieren wird und wir wieder die Gemeinschaft pflegen können.

Bildstein/Hussl – Newsletter Dezember 2020

Aus Tokio 2020 wird 2021 | © photosyntessa

 

Wenn der Wind dreht, bleibt keine Zeit zu hadern, dann muss man reagieren.

Am vergangenen Wochenende sind wir wieder nach Österreich zurückgekehrt und werden die Weihnachtsfeiertage in der Heimat verbringen. Es werden – auch aufgrund der aktuellen Beschränkungen – ruhige Tage, die uns die Möglichkeit bieten, zurückzublicken auf ein interessantes Jahr. „2020” war seit den letzten olympischen Spielen in Rio 2016 stets in unserem Kopf und Teil zahlreicher Gespräche. Unsere Olympiakampagne war auf 2020 ausgerichtet, es sollte das Jahr unseres bisher größten Karrierehighlights werden. Doch dies ist aus den bekannten Gründen nicht passiert. Aus 2020 wurde 2021 – und dennoch waren die vergangenen Monate keine verlorene Zeit. Wir feierten sportliche Erfolge bei der Welt- und Europameisterschaft und hatten die Möglichkeit, unser Studium erfolgreich abzuschließen. Das wäre uns während eines Olympiajahres wohl kaum gelungen.

Mehr lesen

Vorstandsberichte Vereinsjahr 2019/2020

Dieser Artikel kann nur von registrierten Benutzern eingesehen werden. Du hast noch keine Freischaltung für den internen Bereich? Bitte sende ein Mail an ycb@ycb.at Du wirst dann möglichst zeitnah ein Mail mit Usernamen und Passwort erhalten.

Bildstein/Hussl – Newsletter November 2020

„Wellenreiten“ in Portugal

Mit Vollgas ins Wintertraining gestartet | © Ivan Bulaja

Regelmäßige Reisen sind wir aus den vergangenen Jahren ja gewohnt – und dennoch war unser Flug Anfang November nach Portugal etwas Besonderes. Einerseits, weil wir aufgrund der Corona-Pandemie einen ungewohnt langen Sommer in Österreich verbracht haben und andererseits hatten wir den Flieger von München nach Faro fast für uns allein. An der Algarve machen wir einen weiteren Schritt in Richtung der Olympischen Spiele in Tokio im August 2021. Die hohen Wellen vor der portugiesischen Küste ähneln jenen des olympischen Segelreviers und machen Vilamoura zum perfekten Trainingsort für uns. Außerdem sollten uns die milden Temperaturen ein Training im Freien während des gesamten Winters ermöglichen.

Mehr lesen