Bildstein/Hussl – Newsletter April 2021

Vulkan in Mitten des Atlantischen Ozeans – perfekte Segelbedingungen auf Lanzarote | © IvanBulaja

 

Im (Wind-)Schatten des Vulkans

Wenn man unseren Olympiatraum als Reise betrachtet, dann war Lanzarote ein weiterer, wichtiger Zwischenstopp auf dem langen Weg nach Tokio. Auf der kanarischen Insel im Atlantischen Ozean haben wir den Großteil des März verbracht. Das Segelrevier vor der Playa Blanca im Süden der Insel präsentierte sich als idealer Ort für die Olympia-Vorbereitung. Dort bläst – Kanarenurlauber kennen es wahrscheinlich –  stets Wind, Flaute bleibt auf Lanzarote ein Fremdwort. Allerdings sorgt ein benachbarter Vulkan dafür, dass der Wind nicht konstant weht, sondern dass zahlreiche Verwirbelungen, Luftlöcher und drehende Böen entstehen. Daraus ergibt sich ein höchst anspruchsvolles Segelrevier, und wie ihr wisst, liegen uns diese wechselnden Bedingungen.  Mehr lesen

Was ist neu in den Wettfahrtregeln 2021 – 2024

Wettfahrt-Regelkunde-Seminar (Online) am 26. März 2021, 18.00 Uhr

19.3.20200 (ob) Corona hin oder her – es gibt von WORLD SAILING neue Wettfahrtregeln! Und diese wollen wir euch über den Vorarlberger Landes-Segel-Verband ins Wohnzimmer liefern: bei einem spannenden Online-Seminar mit dem besten Mann Österreichs für Regelkunde: Mag. Gert Schmidleitner.
Anmeldung bitte per Mail an sagmeister@jeckel.at. Bitte achtet auf die korrekte E-Mailadresse – nur so können wir euch zum Seminar einladen. Der Einladungslink erfolgt dann am 26. März an die angegebene Mailadresse.

Covid-19 Schutzmaßnahmen per 13. März 2021

Was ist bei uns möglich und was nicht

15.3.2021  (bb)  Die neue Covid-19 Schutzmaßnahmenverordnung macht die Sache leider nicht übersichtlicher. Hier ein Versuch, die aktuellen Bestimmungen auf unseren Verein herunter zu brechen:

  • Das Clubhaus bleibt weiterhin geschlossen, ein Barbetrieb ist leider nicht möglich.
  • Die Sanitärräume sind prinzipiell offen (max. 1 Person).
  • Ein normaler Vereinsbetrieb ist leider noch nicht möglich. Es sind daher noch keine Veranstaltungen geplant.
  • Arbeiten an den Booten, am Kran, am Gebäude und im Hafengelände sind prinzipiell möglich (max. 4 Personen aus 2 Haushalten, 2 m Abstand, FFP2-Maske, etc.)
  • Segeln ist möglich (max. 4 Personen aus 2 Haushalten, 2 m Abstand, FFP2-Maske, etc.)
  • Das Jugendtraining (unter 18 Jahren) ist prinzipiell möglich. Es gibt umfangreiche Vorschriften (Test, Abstand,  Registrierung, Gruppengröße max. 20 Personen, Maske, etc.).

Bitte haltet weiterhin die vorgeschriebenen Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung ein! Beachtet allfällige Verschärfungen, sollten diese in den Medien kommuniziert werden. Haltet Abstand, benützt die FFP2-Masken und vermeidet Gruppenbildungen. Damit kommen wir durch diese herausfordernde Zeit. Vielen Dank für euer verantwortungsbewusstes Handeln.

Team Bargehr/Mähr: Schade – Olympiaticket verpasst

© Dominik Matesa

David und Lukas hätten es auf jeden Fall anders verdient. Sie haben eine bittere – vielleicht sogar die schwerste Woche ihrer Segler-Karriere hinter sich. Die EM der 470er Klasse in Portugal war ihre letzte Chance sich das Ticket zur Teilnahme an den, Corona bedingt verschobenen, Olympischen Spielen in Tokio im Sommer dieses Jahres zu sichern.

Mehr lesen

Bildstein/Hussl – Newsletter März 2021

Das Olympiafeeling wird durch den Gennaker zunehmend greifbarer | ©RomanHagara

 

Ein neues Boot und die Liebe zum Detail

Olympia rückt immer näher. Nach der Verschiebung im Vorjahr waren die Olympischen Spiele in Tokio zeitweise in weite Ferne gerückt, doch langsam wird das Großereignis wieder greifbar. In den vergangenen Tagen waren wir damit beschäftigt, unser Olympiaboot für die Reise nach Japan vorzubereiten. Es ist ein neues Boot, hergestellt von MacKay in Neuseeland, an dem wir im Bundesleistungszentrum in Neusiedl am See drei Tagen lang bis tief in die Nacht herumgeschraubt haben. Wir haben auf alle kleinsten Details geachtet, das Schwert und das Ruder wurden mittels Laser eingestellt und sind nun perfekt in der Waage. Diese Details werden bei Olympia den Unterschied ausmachen, davon sind wir überzeugt. Denn in der 49er Klasse starten alle Teams mit einem baugleichen Einheitsboot; umso wichtiger sind jene Kleinigkeiten, die uns von den anderen Olympiastartern unterscheiden.

Mehr lesen

Live aus dem Trainingscamp unserer Olympiasegler

Bericht vom 50. Stammtisch vom 11. Februar 2021

12.02.21 (rf) Fünf Viertel vergnügliche Stunden konnte man beim zweiten virtuellen Seglerstammtisch erleben. Unsere beiden Spitzenseglerteams kamen am 11. Februar abends aus Vilamoura in Portugal live zu uns nach Hause. Sie berichteten spannend über ihren Trainingsalltag zur Vorbereitung auf die Regattasaison 2021.

Mit Benjamin Bildstein und David Hussl kann unser Club auf ein Fixstarterteam für die kommenden Olympischen Spiele, in der 49er Klasse verweisen. Und mit David Bargehr und Lukas Mähr auf dem 470er, haben wir eine zweite Mannschaft die kurz vor der Qualifikation zur Teilnahme in Tokio steht. Eine wunderbare Sache, so schnell werden wir nicht wieder in einer sportlich so glücklichen Situation sein!

Mehr lesen

Bert Köllensperger †

4.2.2021 (rf) Aus Tirol erhielten wir die traurige Nachricht, dass Herr Bert Köllensperger hochbetagt im Alter von 100 Jahren auf seine letzte große Fahrt gegangen ist. Bert Köllensperger war über 50 Jahre Mitglied in unserem Verein. Wie es in seiner Todesanzeige heißt, hatte er ein ereignisreiches und glückliches Leben. Viele Jahre verbrachte er mit seinem wunderschönen Kulhay-Holzmotorboot jährlich einige Wochen bei uns im Hafen. Gemeinsam mit seiner Frau machte er Ausfahrten zu unterschiedlichen Zielen an unserem schönen Bodensee, den er sehr ins Herz geschlossen hatte. Mit Bert Köllensperger verlieren wir ein treues, großzügiges Mitglied, das wir in bester Erinnerung behalten werden. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.