Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

WAS IST, WAR UND KOMMT

Der April ist der Monat im Segelkalender, wo der Hotspot der olympischen Regattaszene nach Europa wechselt und bis August ebendort verankert bleibt. Der Vorhang fiel in Palma, in zehn Tagen erfolgt mit dem Weltcup vor Hyeres der nächste Paukenschlag. Wie unsere Ausgangsposition und Einschätzung für das Wendeduell an der Cote d´Azur lautet, was sich vor Miami und Mallorca getan hat und warum gerade der August für uns so wichtig wird, haben wir in einem weiteren Newsletter zusammengefasst. Gute Unterhaltung beim Lesen, danke für eure gedrückten Daumen und bis bald! David Bargehr & Lukas Mähr

Mehr lesen


6.4.2018 (ms) Als Alpenland könnte man meinen, dass der Segelsport eher nicht so zu den erfolgreichen Sportarten gehört. In der Vergangenheit wurden wir hier immer mal wieder eines Besseren belehrt. So auch gestern Abend, als in der Messehalle Dornbirn die Vorarlberger Sportnacht 2018 stattfand, bei der unter anderem auch die Mannschaft des Jahres ausgezeichnet wird. Eine Segelmannschaft. Unser 470er Team rund um David Bargehr und Lukas Mähr haben nicht nur eine historische und vor allem erstmalige WM Medaille in der 470er Klasse geholt, sondern sind seit gestern auch offiziell Sportmannschaft des Jahres 2017 in Vorarlberg. Wir gratulieren sehr herzlich!

Mehr lesen

Happy Old Year!

Was mit reichlich Verspätung und ohne großartige Erwartungshaltung begann, gipfelte in der erfolgreichsten Saison unserer bisherigen Segelkarriere.

Was für ein Jahr, was für eine Bilanz: Im Gesamtweltcup auf Rang zwei, die historische Bronze-Medaille bei der Weltmeisterschaft vor Thessaloniki und zum Drüberstreuen der dritte Rang bei der Enoshima-Sailing Week, dem ersten internationalen Vergleich im Olympiarevier von 2020. Die Wenigsten hätten uns diesen Erfolgslauf zugetraut – nicht weil es an Klasse mangelt, sondern weil wir ohne Vorbereitung und mit reichlich Verspätung in die Saison eingestiegen waren.

Mehr lesen


Foto Copyright: International 470 Class Association / Nikos Alevromytis 

16.7.2017 Noch nie holte ein österreichisches Boot bei einer 470er WM eine Medaille. Und sie haben es geschafft: David Bargehr und Lukas Mähr schreiben österreichische Sportgeschichte und segeln bei der 470er WM vor Thessaloniki im Medal Race zu Bronze! Gratulation an David und Lukas.

 

Mehr lesen

Foto: www.dapic.rocks

David Bargehr und Lukas Mähr unterstreichen beim Weltcup-Finale vor Santander ihre Qualitäten und holen trotz Trainingsrückstand den zweiten Gesamtrang! Wir gratulieren recht herzlich!

Vor dem Medal Race lag das 470er Duo David Bargehr/Lukas Mähr noch auf Rang drei im Zwischenklassement. Mit einem hart erkämpften dritten Platz im Medal Race, noch vor den Amerikanern McNay/Hughes, verbesserten sie sich noch auf Platz zwei und holten Silber im 470er World Cup. Zwischenzeitlich rutschte man auf den undankbaren vierten Gesamtrang während des Rennens ab, die letzten Meter brachten dann die Entscheidung. Bargehr/Mähr wählten bei der LEE-Tonne die engere Linie und obwohl die Amerikaner mit mehr Speed unterwegs waren, verteidigten sie ihren Platz und durften am Ende jubeln.

 

Mehr lesen