49er Weltmeisterschaft in Auckland

© Tobias Stoerkle – Photography – www.sailing-photography.com

02.12.2019 (ms) Unsere beiden Profisegler Benjamin Bildstein und David Hussl sind seit über zwei Monaten in Auckland, um sich gezielt auf das Jahreshighlight vorzubereiten: die Weltmeisterschaft der 49er Klasse. Neben einer guten Platzierung geht es hierbei auch um das begehrte Nationenticket für die Olympischen Spiele in Japan nächstes Jahr im August 2020.

Aktuelles Update von der WM – Tag 4:
Die absolute Weltspitze ist nicht einfach, verzeiht aber vor allem keine Fehler! Der vierte WM Tag bringt ein kleiner Dämpfer mit drei durchwachsenen Ergebnisse, man ist aber weiter voll auf Kurs Richtung Medal-Race der besten zehn Teams und auch das Nationenticket ist noch sicher. Die Starts waren nicht ganz am Punkt, folglich ist freies Segeln sehr schwierig und eine Aufholjagd oder gar ein Kontrollieren des Felds ist dann natürlich umso schwieriger. Aber Benjamin und David schlagen sich hervorragend – der morgige Tag bringt die finale Entscheidung ob der Einzug ins Medal-Race glückt. Also weiterhin Daumen drücken und mitfiebern!

Sämtliche Updates findet ihr hier…

Update 1. Tag
Nach mehr als sechs Stunden Wartezeit an Land ist das Tief vorübergezogen und es wurde nach mehr als einer Stunde Startverschiebung auf dem Wasser endlich gestartet. Zwei Wettfahrten bei starkem Wind und hohem Wellengang beendeten unsere Jungs auf dem 15. Platz und starteten solide in die Weltmeisterschaft in Auckland. Es folgen noch mehr als ein Dutzend Wettfahrten – Morgen geht’s weiter. 
 
Update 2. Tag
Es war wieder ein windiger Tag in Auckland aber unsere beiden Segler konnten damit ganz locker umgehen. Ein Tagessieg, zwei zweite Plätze und ein fünfter Platz bringen unsere 49er Jungs Benjamin und David derzeit in Führung bei der Weltmeisterschaft. Unglaublich! Derzeit läuft alles nach Plan – wir drücken euch weiterhin die Daumen!
 
Update 3. Tag
Schwierige und herausfordernde Verhältnisse prägten das Geschehen am dritten Tag in Auckland. Allerdings konnte unsere beiden 49er Segler sicher damit umgehen. Zwei gute Platzierungen und ein überlegener Sieg in der dritten Wettfahrt bringt die Beiden derzeit auf den 3. Gesamtplatz und damit sicher in die Goldflotte. Das Spiel beginnt jetzt von vorne, da die Einteilung in die Flotten beendet ist und der Punktezähler quasi zurück auf Null geht. Jetzt heißt es ruhig bleiben, Kräfte sammeln und konzentriert segeln! Die Gegner für das begehrte Nationenticket für die Olympischen Spiele sind zwar etwas weniger geworden, aber es gibt noch immer mehr als genug Gegner.
 
Update 4. Tag
Die absolute Weltspitze ist nicht einfach, verzeiht aber vor allem keine Fehler! Der vierte WM Tag bringt ein kleiner Dämpfer mit drei durchwachsenen Ergebnisse, man ist aber weiter voll auf Kurs Richtung Medal-Race der besten zehn Teams und auch das Nationenticket ist noch sicher. Die Starts waren nicht ganz am Punkt, folglich ist freies Segeln sehr schwierig und eine Aufholjagd oder gar ein Kontrollieren des Felds ist dann natürlich umso schwieriger. Aber Benjamin und David schlagen sich hervorragend – der morgige Tag bringt die finale Entscheidung ob der Einzug ins Medal-Race glückt. Also weiterhin Daumen drücken und mitfiebern!

Wer die WM genau verfolgen will, kann das gerne über die YCB-Facebookseite machen. Tägliche Updates und Berichte von den Beiden erwarten Euch 🙂