Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

-> Herzschlag 2014

Österreichische Special Olympics Sommerspiele in Kärnten 2014

17.6.2014 (hr) Neben 16 anderen Sportarten, wie zb Fußball, Leichtathletik, Boccia, Tennis, Golf, Schwimmen, Radfahren, Reiten und Tischtennis war auch Segeln ein Bewerb, bei dem Vorarlberger Sportler teilnahmen. Seit mehreren Jahren segeln sogenannte „unified teams“, d.h. ein Zweierteam bestehend aus behindertem und nicht behindertem Sportler bei den Special Olympics Weltspielen mit. 2007 waren Fritz Trippolt und Peter Maurer, Heinz Rhomberg mit Hermann Marte mit Trainer Raphael Rüdissser in Shanghai dabei. 2011 nahmen in Athen Fritz mit Hermann, Gabriel Rüdisser mit Thomas Wachter (Trainer Heinz Rhomberg) und nun bei den Nationalen Sommerspielen in Kärnten wiederum Fritz mit Hermann und neu Rainer Fritz mit Partner Andreas Kögl unter der Betreuung von Heinz Rhomberg teil. Die Teilnahme an diesen Spielen war die Voraussetzung für die neuerliche Teilnahme bei den Special Olympics Weltspielen kommendes Jahr in Los Angeles.In Kärnten waren insg. 5 unified teams am Start, unsere beiden Teams aus Bregenz und 3 Teams aus Kärnten. In insg. 8 Regatten wurde um die Qualifikation für Los Angeles gesegelt. Die Boote waren fabriksneue 420er, zur Verfügung gestellt von Arthur Thüringer und gesegelt wurde vor Cap Wörth in Velden. Die Regatten wurden vom Yachtclub Velden ausgerichtet. Spannend war nur der Kampf um die Platze 3 bis 5, denn unsere beiden Teams waren klar überlegen. Fritz mit Hermann und Rainer mit Andi bestimmten die Reihenfolge deutlich. Die drei Kärntner Teams haben allerdings auch nicht dieselben Voraussetzungen wie wir, denn sie verfügen nicht über die Unterstützung eines Segelvereins wie sie der YCB bietet und auch nicht über versierte Segelsportler, wie es Fritz und Rainer sind. Leider, denn wir hätten uns stärkere Gegner gewünscht. Bei den anderen Seglern handelt es sich um engagierte Behindertenbetreuer/innen, deren Hobby das Segeln ist, sie selbst aber über wenig Regattaerfahrung verfügen. Dennoch ist die Teilnahme an diesen Spielen für sie ein Anstoß weiterhin zu trainieren und verstärkt Anschluß zu Segelclubs zu finden. Wir gratulieren Fritz mit Hermann, die Gold und Rainer mit Andi, die Silber gewonnen haben und sich damit die Tickets für die Weltsommerspiele 2015 in LA verdient haben!

Bildlegende:

Siegerehrung mit den erfolgreichen Teams und Andreas Perchinig, Regattaleiter, Hermann Kröll, Präsident Special Olympics Österreich, Günther Perchinig, Präsident vom Yachtclub Velden, Peter Ritter, Präsident Special Olympics Vorarlberg und Landtagsvizepräsident, Kurt Steinthaler, Yachtclub Klagenfurt, Heinrich Olsen, Sportdirektor und Markus Sagmeister als technischer Delegierter.